Apulien - Das verborgene Juwel Italiens

Barletta - Trani - Castel del Monte - Bari - Bitomto - Matera - Alberobello - Ostuni - Otranto - Santa Maria di Leuca - Gelatina - Lecce - Gallipoli  
8-Tage-Tour ab
1.550 €

Ihr Berater für diese Reise:

Ariana Seifried

+49 (0)6174/2902-27

Kultur +
Tourcode: 703414

Reiseverlauf

Barletta - Trani - Castel del Monte - Bari - Bitomto - Matera - Alberobello - Ostuni - Otranto - Santa Maria di Leuca - Gelatina - Lecce - Gallipoli  

8-Tage-Tour

1. Tag: Anreise Bari A

Linienflug mit LUFTHANSA ab München nach Bari. Ankunft in Bari und Empfang durch unseren Reiseleiter. Transfer zu unserem Hotel in Barletta. Gemeinsames Abendessen.


2. Tag: Trani und Castel del Monte FA

Frühstück im Hotel. Fahrt nach Trani, wo wir das Schmuckstück der Apulischen Romantik, die Kathedrale San Nicola Pellegrino, auch bekannt als Kirche „zwischen Himmel und Meer“, besichtigen. Anschließend Rundgang durch die romantische Stadt und Weiterfahrt zu einer Ölmühle, wo uns Massimo in die Geheimnisse der Olivenölproduktion einführt. Am Nachmittag erwartet uns, kurz außerhalb von Andria, auf einer Anhöhe, das berühmteste Denkmal Apuliens: die achteckige Stauferburg Castel del Monte. Was hat Friedrich II sich mit diesem Schloss vorgestellt? War es, wie Esoteriker sagen, ein Sonnenkalender? Oder gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Grundriss des Kastells und der Cheopspyramide? Wir versuchen, auf unserem Besuch diesen Geheimnissen näher zu kommen. Rückfahrt ins Hotel.


3. Tag: Bari und Bitonto FA

Wir besuchen heute Bari, die Hauptstadt Apuliens und Sitz des Erzbischofs sowie der Universität. Der Hafen von Bari, das sogenannte „Tor zum Orient“, ist ein wichtiger Umschlagplatz für Waren aus dem Mittelmeerraum. Geführter Rundgang und Besichtigung des historischen Altstadtkerns, um den sich drei sehenswerte romanische Kirchen gruppieren; die Kathedrale, die Kirche San Nicola und die reizvolle Kirche San Gregorio. Im Westen der Stadt erhebt sich majestätisch das Kastell, eine byzantinisch-normannische Gründung mit Erweiterungen durch Friedrich II. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Bitonto. In der Krypta der Kathedrale betrachten wir die spätantiken Mosaiken und die frühchristlichen Grabstätten, bevor wir die angrenzenden Region Basilikata erreichen. In Matera, die Stadt der „Sassi“ (UNESCO Weltkulturerbe), verbringen wir die nächsten zwei Nächte.


4. Tag: Matera F

Matera ist einst der Schandfleck Italiens gewesen, in feuchtdunklen Höhlen lebten früher tausende von
Menschen in völliger Armut. Heute ist die Stadt mit ihren „Sassi“ eine außergewöhnliche Attraktion, wo Künstler und Kreative sich angesiedelt haben und wo berühmte Regisseure, wie u.a. Mel Gibson mit seinem Film „Die Passion Christi“, gedreht haben. Wir spazieren von Wohnhöhlen zu Felsenkirchen, die am Felsen über der Gravina errichtet wurden und tauchen dabei in eine verträumte Atmosphäre ein. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung, um weiter im Labyrinth der Sassi zu wandeln oder im Hotel zu relaxen.


5. Tag: Alberobello und Ostuni FA

Entlang von Steinmauern und zahlreicher Olivenhaine fahren wir ins Itria-Tal nach Alberobello - die
Hauptstadt der Trulli. Diese Rundbauten mit kegelförmigem Dach sind äußerst fotogen. Wir besichtigen den wunderbaren Ort und lassen uns von dieser Märchenlandschaft verführen. Am Mittag besuchen wir einen Biobauernhof, der sich auf die Produktion von lokalen Käsesorten spezialisiert hat. Nach der Verkostung Weiterfahrt nach Ostuni. Wie ein Adlerhorst liegt diese weiße Stadt  hoch über der Küste. Auf einem Rundgang durch ein pittoreskes Labyrinth von schönen Gassen und Treppen besichtigen wir die Kathedrale, die im 14. Jhd. erbaut wurde und an dessen Frontseite eine große Rosette angebracht ist. Übernachtung für die nächsten drei Nächte in einer landestypischen Masseria****.


6. Tag: Otranto, Santa Maria di Leuca & Galatina FA

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Otranto. Sie ist die östlichste Stadt Italiens und liegt nur 80 km von Albanien entfernt. Der umwerfende Mosaikfußboden des Mönchs Pantaleon in der Kathedrale Santa Annunziata, der aus zehn Millionen Steinen besteht, erzählt uns auf fast 1600 qm über 700 Geschichten! Danach fahren wir entlang der Steilküste, die uns atemberaubende Ausblicke auf das türkisblaue Meer mit zahlreichen Buchten und Grotten bietet, zum letzten Zipfel des „Stiefelabsatzes“ nach Santa Maria di Leuca, bevor wir in Galatina auf einem Stadtrundgang die Geschichte der Heiligen Katharina kennen lernen. Rückkehr zu unserem Hotel.


7. Tag: Gallipoli und Lecce FA

Die “schöne Stadt”, was Gallipoli auf Griechisch bedeutet, liegt auf einer Insel und schaut auf die Region Kalabrien. Wir entdecken diese eigenartige Stadt zu Fuß. Mittags kehren wir bei einem einheimischen Winzer ein, der uns nicht nur seine Kellerei zeigt, sondern auch die Charakteristiken der Apulischen Weine bei einem Imbiss erklärt. Am Nachmittag fahren wir nach Lecce. Die ehemaligen Baumeister haben hier aus gelbem Lecceser Kalkstein eine einzigartige Architektur erschaffen. Wir sehen auf unserem Rundgang einige der prachtvollen Barockbauten wie u.a. die Basilika Santa Croce, die Kathedrale Sant’Oronzo, den Palazzo di Governo und San Nicolo e Cataldo. Zum Abschluss des Tages erfahren wir in einer Kaffeerösterei alles von der Kaffeegeschichte, denn für die Einheimischen ist die perfekte „Crema“ ein Kult.


8. Tag: Abreise F

Frühstück im Hotel und Transfer zum Flughafen. Rückflug mit LUFTHANSA nach München.


Wichtiger Hinweis: In einigen Städten/Gemeinden fällt eine örtliche Übernachtungssteuer an bzw. kann kurzfristig eingeführt werden. Die Höhe dieser richten sich i.d.R. nach der Sterne-Kategorie des gebuchten Hotels und der Aufenthaltsdauer und ist direkt im Hotel zu entrichten. Bei dieser Reise beträgt diese Steuer momentan ca. €  2,00 p.P./Nacht in Matera (Stand: Aug. 2016).