Durch die Nationalparks Mazedoniens

Skopje - Tetovo - Schar Planina  - Mavrovo NP - Berg Korab - Jance - Ohrid - St. Naum - Galitschica NP - Prespa-See - Pelister NP - Bitola - Heraclea - Skopje
8-Tage-Tour ab
1.250 €

Ihr Berater für diese Reise:

Wolfgang Schneider

+49 (0)6174/2902-14

Bewegung +
Tourcode: 705645

Reiseverlauf

Skopje - Tetovo - Schar Planina  - Mavrovo NP - Berg Korab - Jance - Ohrid - St. Naum - Galitschica NP - Prespa-See - Pelister NP - Bitola - Heraclea - Skopje

8-Tage-Tour

1. Tag: FR Anreise - Skopje A

Gegen Mittag Linienflug nach Skopje. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Anschließ. Stadtrundgang (ca.3,5 Std.): in der Altstadt die Kirche Sveti Spas mit der holzgeschnitzten Ikonostase, die Festung Kale, die Mustafa Pascha Moschee, die Kurschumli Han (Bleierne Herberge), der Bit Pazar (Flohmarkt), das Türkische Bad und die mittelalterl. türkische Steinbrücke. Dann die Neustadt mit zahlreichen Denkmälern am Hauptplatz, über die Hauptpromenade vorbei am Gedenkhaus von Mutter Theresa zum alten Bahnhof.


2. Tag: SA Berg Vodno - Tetovo FA

Morgens Einkauf für unsere Picknicks der nächsten beiden Tage. Fahrt zum Dorf Nerezi auf den Berg Vodno oberhalb von Skopje und Besichtigung der Kirche St. Panteleimon (12. Jhd.) mit einmaligen Fresken. Seilbahnfahrt auf den Gipfel des Vodno (1066m). Dem Rückgrad des Berges folgend, gelangen wir zur Matka-Schlucht mit Schmetterlingsreservat, von wo aus sich ein unvergesslicher Blick auf den Schluchtenverlauf, den Stausee und die Klöster St. Nikola und St. Andreas (14.Jhd.) bietet. Picknick im Klosterhof. Weiter geht es hinab zum Stausee Matka und Fahrt mit Motorbooten zur Höhle Vrelo (mittlere Wanderung, Gehzeit 3,5 - 4 Std.). Nachm. Weiterfahrt zur Stadt Tetovo, am Fuße des größten mazedonischen Bergmassives Schara gelegen. Besichtigung der „Bunten Moschee". Fahrt zum Skizentrum Popova Schapka auf 1780m. Hier unser Berghotel.


3. Tag: SO Schar Planina - Leschnica  FA

Heute eine Wanderung auf dem Bergmassiv Schar Planina mit zahlreichen, über 2500m hohen Gipfeln. Das Ziel ist die wilde Leschnica-Schlucht. Vom Gipfel der Dolna Leschnica bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Schlucht und auf einige der höchsten Gipfel des Schara Gebirges. Picknick oberhalb der Schlucht und Abstieg zum Ski-Zentrum (mäßige Wanderung, aktive Gehzeit in beide Richtungen ca. 4,5 - 5 Std.). Fahrt zum Nationalpark und Stausee Mavrovo auf 1230m. Berghotel am Ufer des Sees.


4. Tag: MO Berg Korab – Bistra Gebirge FA

Heute die herausfordernste Wanderung unserer Reise, für die "passionierten Bergwanderer": Kurzer Transfer, dann Wanderung bis zum Überwachungshaus der Armee auf 1450m (ca. 30 min.). Hier  Beginn der Besteigung des Berges Golem Korab, des höchsten Berggipfels Mazedoniens (2764m) und des einzigen Bergs mit charakteristischem Alpen-Klima, aber mit Flora und Fauna, die für den Balkan einzigartig sind. Wir kommen wir zu Weiden mit großen Schafsherden, die vom endemischen Hirtenhund „Scharplaninec“ bewacht werden. Je nach Wetter auf dem Gipfel ein Picknick, dann auf demselben Weg wieder Abstieg. Fahrt zur Hauptstraße durch die Radika-Schlucht bis zum Bergdorf Skudrinje (anstrengende Wanderung, ca. 25 km in beide Richt., Gehzeit ca. 9 - 10 Std). Für diejenigen, die es etwas gemächlicher wünschen, bieten wir eine leichtere Alternative an: Wanderung vom Dorf Lazaropole (1350m) zum bekannten Bergdorf Galitschnik, dann hinab durch die Radika-Schlucht bis zum Dorf Jantsche (mäßige Wanderung, Gehzeit ca. 6,5 - 7 Std.). Dort unser Hotel.


5. Tag: DI Ohrid und Ohridsee FA

Morgens Fahrt durch wunderschöne Landschaft vorbei am Debar See nach Ohrid, am Ohridsee gelegen (Stadt und See UNESCO-Welterbe), auch als die "Stadt der 365 Kirchen" und als "Jerusalem des Balkans" bekannt. Stadtbesichtigung mit (fakultativem) Besuch einiger der wichtigsten Kirchen der Stadt. u.a. der "St. Johannes Kaneo", und weiterer Sehenswürdigkeiten. Durch enge Gassen mit den charakteristischen Häusern der Altstadt geht es zum Hauptplatz und kleinen Hafen, dort fakultative Mittagspause. Nachm. Fahrt zum südlichen Ufer des Sees mit Besuch des Klosters St. Naum und einer idyllischen Fahrt mit Ruderbooten zu den Quellen des Flusses Schwarzer Drim, der hier in den Ohridsee fließt. Abends Rückkehr nach Ohrid ins Hotel.


6. Tag: MI NP Galitschica - Prespa See FA

Morgens Fahrt entlang des östlichen Ufer des Ohrid-Sees, durch den NP Galitschica hinauf zum Pass (1630m). Der Berg und NP Galitschica trennen den Prespa- und den Ohrid-See. Vom Pass erfolgt die Besteigung des höchsten Gipfels des Galitschica-Gebirges auf mazedonischer Seite, Magaro (2254m). Von dort bietet sich ein fantastischer Blick auf beide Seen und die umliegende Gebirgslandschaft. Picknick auf dem Gipfel. Abstieg zum Ausgangspunkt beim Pass (mäßige Wanderung, Gehzeit in beide Richt. ca. 5 Std.). Fahrt hinab zum westlichen Ufer des Prespa Sees. Besuch eines privaten Ethnologischen Museums beim Dorf Podmocani. Dann das einsame Kirchlein Heiliger Georg (12. Jhd.) oberhalb des Bergdorfes Kurbinovo, mit den berühmten Fresken der Verkündigungsszene. Weiterfahrt zum Berghotel (2 Nächte), nahe der Stadt Bitola, am Fuße des Berges Pelister.


7. Tag: DO Nationalpark Pelister FA

Morgens Transfer zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung durch den Nationalpark und Berg Pelister auf 1350m. Wanderung auf einem sog. „historischen Pfad” (Museum auf offenem Gelände mit Bildern und Erklärungen aus dem Ersten Weltkrieg) bis zur Berghütte Kopanki (1632m). Von dort hinab durch den Waldpfad über interessante Steinlawinen und Picknick. Weiter zum Berghotel Molika (1420m), Kaffeepause. Beim Abstieg unterwegs Besuch des kleinen Nationalparkmuseums (mäßige Wanderung, Gehzeit ca. 3,5 Std.). Nachm. Fahrt nach Bitola mit kurzer Besichtigung des Stadtzentrums und der antiken Ausgrabungsstätte „Heraclea Lyncaestis” mit wunderschönen Bodenmosaiken. Abends zurück im Hotel.


8. Tag:  FR Skopje - Rückflug F

Morgens längere Rückfahrt direkt zum Flughafen von Skopje (160 km) und nachmittags Rückflug.