Sri Lanka aktiv

Colombo - Kalpitiya - Anuradhapura - Jaffna - Habarana - Sigiriya - Polonnaruwa - Dambulla - Knuckles - Kandy - Nuwara Eliya - Bandarawela - Udawalawe - Weligama
17-Tage-Tour ab
2.590 €

Ihr Berater für diese Reise:

Holly Lorraine Hammond

+49 (0)6174/2902-21

Tourcode: 723217

Reiseverlauf

Colombo - Kalpitiya - Anuradhapura - Jaffna - Habarana - Sigiriya - Polonnaruwa - Dambulla - Knuckles - Kandy - Nuwara Eliya - Bandarawela - Udawalawe - Weligama

17-Tage-Tour

1. Tag: FR Hinflug

Flug nach Colombo mit Qatar Airways über Doha.
 


2. Tag: SA Colombo - Kalpitiya A

Am frühen Morgen Ankunft in Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas. Wir fahren nach Norden, vorbei an Palmenwäldern und Kokos Plantagen zu unserem charmanten Strandhotel. Ankommen und Akklimatisieren sind heute unsere Schwerpunkte. Zeit zur freien Verfügung und zum Ausruhen.


3. Tag: SO Anuradhapura - Jaffna FA

Wir fahren nach Anuradhapura, einstige Hauptstadt des buddhistischen Königreichs Sinhala. Mit dem Fahrrad erkunden wir das ausgedehnte Ruinenfeld (ca, 12-15 km). Hier findet man unter anderem die größte Dagoba des Landes. Weiterfahrt nach Jaffna im Norden. Diese lohnenswerte Region wird bisher noch wenig besucht.


4. Tag: MO Jaffna FA

Jaffna ist stark hinduistisch geprägt, mit zahlreichen Tempeln. Wir besuchen eine Gebetszeremonie im Nallur Tempel und das Fort. Am Point Pedro können wir die Sanddünen von Manalkadu bestaunen, ein starker Gegensatz zur sonst üppigen Vegetation der Jaffna Halbinsel. Weiter entlang der nördlichen Insel Spitze zu den Mineralquellen von Keerimalai. Wir besuchen den Shiva Tempel Naguleswaram und etwas weiter im Landesinneren die archäologische Stätte von Kandarodai. Auf der Insel Karaitivu haben wir eine Bademöglichkeit am Caruarina Beach.


5. Tag: DI Jaffna - Habarana FA

Zunächst Besuch des Rosarian-Klosters. Von der christlichen Tradition Jaffnas zeugen mehrere  Kirchen. Dann Bahnfahrt durch ein riesiges Naturschutzgebiet mit Dünenlandschaften bis Medawachchiya (ca. 3 Std.). Von hier aus fahren wir weiter mit dem Bus in südl. Richtung nach Habarana (80 km). Unsere Öko-Lodge direkt am See ist eine Oase für Naturliebhaber.


6. Tag: MI Habarana (Hiriwaduna - Sigiriya) FMA

Fahrt zum Dorf Hiriwaduna, an einem künstl. See (Wewa) gelegen. Auf einer ca. 3 stündigen Wanderung erleben wir die Aktivitäten der Dorfbewohner und beobachten eine reiche Vogelwelt. Im Katamaran überqueren wir einen Fluss und genießen die Gastfreundschaft einer Bauernfamilie. Am Nachmittag eine ca.10km lange Fahrrad-Tour durch dschungelartige Landschaft, vorbei an Reisfeldern zum Felsen von Sigiriya. Aufstieg zu den Fresken der „Wolkenmädchen“, über weitere steile Treppen zum Gipfel des Felsens mit den Ruinen der einstigen Festung. Von hier aus bietet sich ein spektakulärer Blick über die Ebene.


7. Tag: DO Habarana (Polonnaruwa) FMA

Heute geht es nach Polonnaruwa, die zweite Königsstadt Sri Lankas mit ihren bedeutenden Ruinen. Die Polonnaruwa Periode war eine weitere goldene Epoche der buddhistischen Kultur auf der Insel. Mittags genießen wir ein typisch singhalesisches Mahl bei einer einheimischen Familie. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.


8. Tag: FR Dambulla - Knuckles FA

Weiter geht es nach Dambulla. Hier ein Aufstieg zu den fünf Felsenhöhlen mit unzähligen Buddha Statuen, eine der ältesten Kultstätten der Insel. Über Matale, mit Besuch einer Gewürzplantage, geht es zu der Knuckles Range, ein bis zu 1.850m hoher Gebirgszug mit tropischen Bergwäldern.


9. Tag: SA Knuckles Range FMA

Am Vormittag eine etwa 4-5 stündige Wanderung durch die Bergwelt der Knuckles. Es erwarten uns einzigartige Naturerlebnisse, dichte Laubwälder und an steilen Abhängen angelegte Reisterrassen. Am Mittag picknicken wir an einem Wasserfall mit Gelegenheit zum Baden. Anschließend zurück zu unserer Unterkunft mit Zeit zum Ausruhen. Gute Möglichkeit zur Vogelbeobachtung.


10. Tag: SO Kandy FA

Fahrt nach Kandy, im Herzen des „Hill Country“. Am Nachmittag hier eine Stadtbesichtigung. Kandy war ab 1590 für mehr als 200 Jahre Hauptstadt der Insel. Wir besuchen einen Markt  und  umliegende Kunsthandwerker. Gegen Abend Besuch des Zahntempels, wo ein Zahn Buddhas als Reliquie aufbewahrt wird. Im Anschluss eine traditionelle Tanzvorführung.


11. Tag: MO Nuwara Eliya - Bandarawela FA

Zunächst der Botanische Garten in Peradeniya, einem Vorort Kandys, mit einer großen Vielfalt an exotischen Pflanzen. Danach fahren wir durch schöne Gebirgslandschaften  hinauf nach Nuwara Eliya, unterwegs herrliche Ausblicke auf den Dschungel, Wasserfälle und riesige Teefelder. Wir besuchen eine Teefabrik und lernen etwas über die Herstellung von Tee. Nachmittags Rundgang durch Nuwara Eliya, auf 1.889 m Höhe gelegen, mit viel britischem Flair. Weiter nach Bandarawela, einem schön gelegenen Bergort.


12. Tag: DI Bandarawela FMA

Kurze Fahrt mit der Eisenbahn (ca. 30 Min.) bis Idalgashinna, hoch auf einem Bergplateau des Haputale-Gebirges. Von hier aus starten wir unsere ca. 4-stünd. Wanderung durch herrliche Natur, vorbei an steilen Teeplantagen und abgelegenen Dörfern. Unterwegs der Bambarakanda-Wasserfall, mit fast 250 m der höchste Sri Lankas. Nach einer Badepause am Wasserfall Picknick bei einer einheimischen Familie. Rücktransfer per Bus nach Bandarawela. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung.


13. Tag: MI Badulla - Udawalawe FMA

Über Welimada fahren wir zu einem Dorf in der Provinz Uva, umgeben von Teefeldern und grüner Berglandschaft. Hier Besuch des buddhistischen Dorf-Tempels. Von hier aus eine 3-4 stündige Wanderung durch Reisterrassen und Teefelder, Mittags-Picknick unterwegs. Nachmittags erreichen wir Badulla, den Hauptort der Provinz, auch hier ein sehenswerter buddhistischer Tempel. Hier wartet unser Bus für die Fahrt nach Udawalawe, unterwegs ein Stopp am Ravana Wasserfall.


14. Tag: DO Udawalawe - Mirissa FA

Morgens Jeep-Safari im Udawalawe Nationalpark mit Tierbeobachtungen. Häufig zu sehen sind Elefanten, verschiedene Hirscharten, Büffel, mit etwas Glück auch Bären und Leoparden. Anschließend Fahrt zur Südküste, unterwegs besuchen wir die Tempelanlage von Wevurukannala bei Dikwella mit der weltgrößten Statue eines sitzenden Buddha. Nachmittags Ankunft in Mirissa.


15. Tag: FR Mirissa FA

Freizeit am schönen Sandstrand von Mirissa. Möglichkeit zu einer optionalen Walbeobachtungs-Tour, die beste Zeit dafür ist von Dezember bis März.


16. Tag: SA Mirissa - Colombo FA

Der Vormittag steht noch zum Baden zur Verfügung. Gegen Nachmittag Fahrt nach Colombo mit einer kurzen Stadtrundfahrt. Am Abend ein Abschieds-Dinner in einem typischen Restaurant in Colombos historischen Fort. Im Anschluss Fahrt zum Flughafen und Abflug nach Mitternacht.


17. Tag: SO Rückflug - Ankunft

Rückflug von Colombo nach Frankfurt, Ankunft gegen Mittag.