Höhepunkte Algeriens

Algier - Boussaada - Biskra - Batna - Constantine - Annaba - El Kala - Annaba - Guelma - Annaba - Jijel - Setif - Algier - Tipaza - Algier
12-Tage-Tour ab
2.490 €

Ihr Berater für diese Reise:

Ulla Fischer

+49 (0)6174/2902-36

Kultur +
Tourcode: 815201

Reiseverlauf

Algier - Boussaada - Biskra - Batna - Constantine - Annaba - El Kala - Annaba - Guelma - Annaba - Jijel - Setif - Algier - Tipaza - Algier

12-Tage-Tour

1. Tag: MO/SA Hinflug - Algier

Morgens Flug mit LUFTHANSA von Deutschland nach Algier. Mittags Ankunft in dieser eindrucksvoll gelegenen mediterranen Stadt. Wir besuchen das Märtyrerdenkmal mit schönem Blick über die Stadt und erfahren im dazugehörigen Museum einiges über die, oft sehr leidvolle, Geschichte des algerischen Volkes. Danach Besuch der schönen Palastanlage Palais des Rais (Bastion 23) aus dem 16.-19. Jhd. und Fahrt zur im byzantinischen Stil errichteten Kathedrale Notre Dame d´Afrique.


2. Tag: DI/SO Algier - Boussaâda FM

Fahrt südwärts zur Oase Boussaâda, Stadtbesichtigung und Besuch des Museums von Nasr-Eddine Etienne Dinet, einem Maler des Orientalismus. Danach Ausflug zum Sufi-Pilgerort Zaouia El-Hamel (260 km).


3. Tag: MI/MO Boosaâda - El Kantara -Biskra FM

Vormittags Besuch des farbenfrohen Marktes. Dann geht es zunächst zur El Kantara-Schlucht, einer malerischen Flussoase mit römischer Brücke, die in der Antike unter dem Namen Calceus Herculis bekannt war. Danach Weiterfahrt in südöstliche Richtung nach Biskra, dem "Tor zur Wüste". Oscar Wilde und André Gide verbrachten hier einige Jahre. Wenn zeitlich machbar, Besichtigung der Oase Biskra (180 km).


4. Tag: DO/DI Canyon von El Abioud - Balkon von Rhoufi - Timgad FM

Fahrt entlang des Canyon von El Abioud. Beim Aussichtspunkt "Balkon von Rhoufi" sehen wir die idealtypisch in der Schlucht liegende saharische Flussoase und die Überreste eines Agadirs, einer berberischen Speicherburg. Dann Besichtigung von Timgad (UNESCO-Weltkulturerbe), welches vom römischen Kaiser Trajan als Militärkolonie am Fuße des Aurès-Gebirges gegründet wurde (140 km).


5. Tag: FR/MI Batna - Guelma - Annaba FM

Fahrt nach Batna und kurzer Rundgang. Dann weiter nach Guelma. Besichtigung des römischen Theaters, des Thermalbades Hamman Meskhoutine und des archäologischen Museums mit einer beachtlichen Skulpturensammlung. Abends Ankunft in Annaba (ca. 280 km).


6. Tag: SA/DO  Annaba - El Kala FM

Der Besuch von Annaba, welches malerisch an einer 30 km langen Bucht mit schönen Stränden, am Fuße des Djebel Edough liegt, steht heute auf dem Programm: Besuch der Kathedrale des St. Augustin, des archäologischen Museums und der Ausgrabungen aus römischer Zeit Hippo Regius. Dann Fahrt zum El Kala-Nationalpark mit üppig grüner Vegetation, zahlreichen Seen und einer Vielzahl an Tieren und Vögeln. Mittagessen und Rückfahrt nach Annaba. (180 km).


7. Tag: SO/FR Constantine FM

Heute geht es nach Constantine, drittgrößte Stadt Algeriens, die strategisch günstig inmitten pittoresker Berglandschaft auf einem Plateau liegt und teilweise von einer bis zu 150 m tiefen Schlucht umgeben ist. Als reichste und blühendste Stadt Numidiens spielte sie schon im Altertum eine bedeutende Rolle. Besonders beeindruckend sind die Stadtansichten von den beiden Hängebrücken über der Schlucht aus (160 km).


8. Tag: MO/SA Djemila - Setif FM

Besuch der Moschee von Emir Abd El Kader. Dann Fahrt nach Djémila, das sehr gut erhaltene römische Cuicul (UNESCO-Welterbe), ein  hervorragendes Beispiel einer an die Landschaftsverhältnisse angepassten römischen Soldatenstadt. Dann weiter zur Universitätsstadt Setif, welche römische Provinzhauptstadt war. Besichtigung der Überreste aus römischer Zeit wie Stadtmauer, Gräber u.a. (130 km).


9. Tag: DI/SO Bejaja FM

Heute Besichtigung der Hafenstadt Bejaia, die an der Mittelmeerküste liegt und Hauptstadt der Hammaditen ist. Stadtbesichtigung und Fahrt auf den Gouraya-Berg mit dem 430m hohen Affenfelsen "Pic des Singes" (110 km).


10. Tag: MI/MO Sétif - Algier FM

Heute geht es zurück in die algerische Hauptstadt. Spaziergang durch die Kasbah (UNESCO-Welterbe), die  malerische Altstadt mit ihrem unglaublichen Wirrwarr an Gassen mit Brunnen, Gewölben, steilen Treppen. Danach weitere Besichtigungen in der Stadt, u.a. die Grande Poste mit Skulpturen algerischer Künstler (230 km).


11. Tag: DO/DI Tipaza - Kbor er Roumia FM

Ausflug nach Tipaza, den malerisch direkt am Mittelmeer gelegenen Ruinen aus phönizischer, römischer, frühchristlicher und byzantinischer Zeit (UNESCO-Weltkulturerbe) und  Abstecher zum numidischen Mausoleum Kbor er Roumia (80 km).


12. Tag: FR/MI Algier - Rückflug F

Gegen Mittag Rückflug mit LUFTHANSA nach Deutschland, Ankunft nachmittags.