Garantierte Durchführung ab 2 Personen

Mexiko optimal

Mexico City - Teotihuacan - Puebla - Oaxaca - Chiapas - Sumidero Canyon - San Cristobal - Palenque - Campeche - Uxmal - Merida - Chichén Itzá - Cancún
15-Tage-Tour ab
2.760 €

Ihr Berater für diese Reise:

Tobias Bening

+49 (0)6174/2902-55

Tourcode: 843320

Reiseverlauf

Mexico City - Teotihuacan - Puebla - Oaxaca - Chiapas - Sumidero Canyon - San Cristobal - Palenque - Campeche - Uxmal - Merida - Chichén Itzá - Cancún

Tour A: 15-Tage-Tour

1. Tag: MO Hinflug - Mexico City

Flug von Frankfurt nach Mexiko City (2.240m). Ankunft abends in einer der interessantesten Großstädte unserer Erde.


2. Tag: DI Mexico City FM

Wir erleben heute eine der größten Städte der Welt. Gewaltige Pyramiden, verschwenderische Barockkirchen, der schneebedeckte Popocatepetl, die weitläufige Universitätsstadt und den bunten Kunsthandwerker-Markt von Coyoacan. Vormittags unterwegs im historischen Zentrum der Stadt, mit einer Vielzahl an antiken Bauten und einem bunten Treiben auf den Märkte. Danach Fahrt zum Anthropologischen Museum. Rundgang durch das Museum mit seinen bedeutenden altindianischen Kulturschätzen, systematisch und hervorragend präsentiert. Nach dem Mittagessen im Museum Besuch der Universitätsstadt von Mexiko City. Danach ein enspannter Bummel durch das Frida-Kahlo-Museum und über den bunten Markt von Coyoacan.


3. Tag: MI Mexico City (Teotihuacan) F

Zunächst zur Basilica de Guadelupe, der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas. Weiterfahrt nach Teotihuacan, im Nordosten vor den Toren Mexiko Citys. In der von Bergen umgebenen Hochebene liegt eine der eindrucksvollsten Ruinenstädte nicht nur Amerikas: Eine gigantische, symmetrische Anlage mit der Sonnen- und Mond-Pyramide, der Zitadelle mit dem Tempel des Quetzalcuatl und der Straße der Toten.


4. Tag: DO Puebla - Oaxaca F

Wir verlassen Mexico City in Richtung der Fünftausender-Vulkane. Ein Halt in der "kolonialen Perle" Puebla, herrliche Kolonialarchitektur mit vielen Arkaden rund um den Zócalo. Die Häuser im Zentrum sind oft geprägt von farbenprächtigen Talavera-Kacheln, die in der ganzen Region reizvoll Verwendung fanden und mit immer neuen Designs auch heute noch faszinieren. Dann über die Höhen der Sierra nach Oaxaca, nach Ankunft am späten Nachmitag ein kleiner Stadtrundgang.


5. Tag: FR Oaxaca F

Oaxaca wird oft als die "Schönste in Mexiko" gepriesen, UNESCO-Weltkulturerbe, das Stadtbild eine Mischung aus indianischer und spanischer Architektur. Frühmorgens Ausflug zum Monte Alban (10 km Entfernung). Die grandios auf einem künstlich abgeflachten Hügelrücken gelegenen Ruinen sind von einem Kranz aus Terrassen, Häusern, Tempeln und Gräbern an den Hängen des Berges umgeben. Zapoteken, Mixteken, aber wohl auch Olmeken und Maya haben hier gebaut. Rückkehr nach Oaxaca, Besuch der Kirche Santo Domingo aus dem Jahre 1575, anschließend Besuch des Regional-Museums im benachbarten Dominikaner-Kloster. Zum Abschluss ein Rundgang auf dem bunten Markt Mercado Juarez.


6. Tag: SA Oaxaca (Mitla) F

Heute ein Besuch von Mitla (42 km entfernt). Einst für viele Jahre das religiöse Zentrum der Zapoteken - mit unübertroffener Steinornamentik. Heute besticht die Umgebung Mitlas durch die pittoresken Kleinmärkte, die insbesondere Webarbeiten anbieten. Wir besuchen verschiedene Kunsthandwerker-Dörfer, unter anderen auch die kleine Indio-Gemeinde Santa Maria del Tule mit ihrem ca. 2000-jährigen "Ahuehuete"-Baum, eine Zypressenart mit ca. 60 Metern Umfang.


7. Tag: SO Tehuantepec F

Tagesfahrt nach Tehuantepec an der Pazifikküste. Unterwegs, zunächst durch die Sierra Madres del Sur, ändert sich das Klima und die Umgebung wechselt Richtung Küste ins Subtropische. Auf dem Weg ein Stopp am Pazifikstrand, bspw. Playa Cangrejo.


8. Tag: MO San Cristóbal de las Casas F

Fahrt bis Chiapa de Corzo. Bootstour durch den Sumidero Canyon. Auf dem Wasser fahren wir durch die tief eingeschnittene Schlucht des Rio Grijalva. Weiterfahrt nach San Cristóbal de las Casas (2.783m). Auch dies eine harmonisch durch koloniale und indianische Bauelemente geprägte Stadt mit einem Zocalo als Zentrum, mit einer Kathedrale und dem Palacio Municipal.


9. Tag: DI San Cristóbal de las Casas F

Am Morgen Stadtrundgang durch San Cristóbal. Nachmittags Ausflug in die Indianerdörfer San Juan Chamula und Zinacantan, den religiösen Zentren der Tzotzil-Indios, mystischer Toten-Kult und Geisterbeschwörung erwarten uns. Spätnachmittags wieder zurück in San Cristobal.


10. Tag: MI San Cristobal - Palenque F

Fahrt durch den tropischen Regenwald von Chiapas mit seinen Schlingpflanzen und wilden Orchideen bis nach Palenque (215 km). Unterwegs ein Halt an den Wasserfällen von Misol Ha. Am Nachmittag Besichtigungen im Maya-Zentrum von Palenque, inmitten des Regenwalds, was seine Blütezeit im siebten und achten Jahrhundert hatte. Alle heute noch zu sehenden Gebäude, wie der Palast, die Grabpyramide der Inschriften mit der Krypta sowie dem Grabschatz, stammen aus dieser Periode. Nicht zu vergessen der Sonnentempel, der Nordtempel sowie viele neue Ausgrabungen.


11. Tag: DO Campeche F

Weiterfahrt entlang der Golfküste nach Campeche (360 km), der letzte Abschnitt direkt am Golf von Mexiko entlang. Wir sehen die Baluarte, die Bastionen in der noch weitgehend erhaltenen Festungsmauer sowie das Fort innerhalb des Mauergürtels, die liebevoll restaurierten Kolonialbauten, die Kathedrale und den Zocalo. Unser Rundgang durch die kleinen Gassen Campeches versetzt uns zurück in die Zeit der spanischen Eroberer.


12. Tag: FR Uxmal - Mérida F

Morgens Weiterfahrt zu den Ruinenstätten von Uxmal, aus der spätklassichen Maya-Epoche: Gouverneurs-Palast, Wahrsager-Pyramide. Beeindruckende Mosaiktechnik gibt uns einen Einblick in diese Epoche. Nachmittags Fahrt nach Mérida, koloniale Hauptstadt Yucatáns und gleichzeitg wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region. Eine vorzügliche Kolonialarchitektur, Kathedrale, der Palacio Municipal, die Casa de Montejo, enge Straßen mit romantischen Pferdedroschken.


13. Tag: SA Chichén Itzá - Cancún F

Weiterfahrt nach Chichén Itzá mit Besichtigung der Kultstätte. Von den vielen verschütteten und von Urwald überwucherten Bauwerken sind bis heute knapp 30 freigelegt und restauriert worden. Ausführliche Besichtigung dieser größten archäologischen Stätte Yucatans: Maya- und Tolteken-Bauten, Tempelpyramide des Kukulkan, Kriegertempel, Ballspielplatz, Cenote. Nachmittags Weiterfahrt nach Cancún an der Karibikküste mit seinen makellosen weißen Sandstränden.


14. Tag: SO Cancún - Rückflug F

Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug.


15. Tag: MO Ankunft

Nachmittags Ankunft in Frankfurt.