Chile individuell entdecken

Santiago de Chile - Temuco - Pucon - Puerto Varas - Puerto Montt - Punta Arenas - Puerto Natales - Torres del Paine Nationalpark - Calama - Atacama - San Pedro de Atacama
120-Tage-Tour ab
4.790 €

Ihr Berater für diese Reise:

André Friedrichs

+49 (0)6174/2902-17

Tourcode: I849780

Reiseverlauf

Santiago de Chile - Temuco - Pucon - Puerto Varas - Puerto Montt - Punta Arenas - Puerto Natales - Torres del Paine Nationalpark - Calama - Atacama - San Pedro de Atacama

1. Tag: Ankunft in Santiago de Chile

Morgens werden wir am Flughafen von Santiago von unserer Reiseleitung empfangen und zu unserem zentral gelegenen Hotel gebracht. Am Nachmittag entdecken wir bei einer Stadtführung die chilenische Hauptstadt: Neben dem historischen Kern um Plaza de Armas, Kathedrale und Präsidentenpalast "La Moneda" dürfen auch das moderne Santiago und ein Blick auf die Stadt vom Aussichtsberg "San Cristóbal" dabei nicht fehlen. Bei einem Besuch des lebhaften Hauptmarktes stürzen wir uns in ein Meer von Eindrücken, Farben und Gerüchen.


2. Tag: Santiago de Chile F

Der heutige Tag steht für eigene Erkundungen in und um Santiago zur Verfügung. Optional unternehmen wir einen Ausflug in die Hafenstadt Valparaíso inkl. Besichtigung von Pablo Nerudas ehemaligem Haus "La Sebastiana" und besuchen unterwegs ein familiäres und exquisites Weingut im Casablanca-Tal, natürlich inklusive einer erfrischenden Verkostung.


3. Tag: Santiago - Temuco - Pucón     FM

Wir fliegen gen Süden nach Temuco, in das Herz des indianischen Mapuche-Gebiets, und fahren weiter durch die Waldlandschaft Araukaniens bis nach Pucón. Von hier starten wir zu einem Besuch einer Mapuche-Farm. Inmitten einer faszinierenden Landschaft tauchen wir in Kultur und Alltag der Mapuche ein und können an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen sowie ein typisches Mapuche-Mahl genießen (140 Tages-km).


4. Tag: Pucón F

Ein Tag für eigene Unternehmungen oder einfach zum entspannen. Optional können wir aktiv werden und den Nationalpark Conguilillo mit dem ihn überragenden Vulkan Llaima und den ehrwürdigen Araukarien-Bäumen erkunden. Oder wir genießen die heißen Quellen der Termas Geométricas in einer einmaligen Umgebung aus Wald und Fels.


5. Tag: Pupcón - Puerto Varas F

Wir fahren weiter Richtung Süden in das chilenische Seengebiet, nach Puerto Varas am Llanquihue-See (320 km).


6. Tag: Puerto Varas F

Entlang des Llanquihue-Sees geht die Fahrt mit Blick auf die Vulkane Osorno und Calbuco zu den Wasserfällen von Petrohué, die wild über das dunkle Lavagestein sprudeln. Im Pioniermuseum erfahren wir mehr über die Besiedlungsgeschichte der entlegenen Region. Anschließend unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Allerheiligensee bevor es hinauf geht auf den Vulkan Osorno (bis 1.200m). Wir unternehmen eine leichte Wanderung auf den erkalteten Lavafeldern und verbessern mit jedem Höhenmeter den fantastischen Panoramablick auf die umliegenden Vulkane und den tiefblaun See tief unter uns (130 Tages-km).


7. Tag: Puerto Varas - Puerto Natales F

Auf dem Weg zum Flughaven von Puerto Montt machen wir einen Abstecher in den Naturpark Lahuen adi um das Wahrzeichen der Region, die majestätischen Alerce-Bäume, zu bestaunen. Anschließend geht es per Flug tief in den Süden nach Punta Arenas an der Magellan-Strasse und weiter durch die Weite Patagoniens nach Puerto Natales am "Fjord der letzten Hoffnung" (270 Tages-km).


8. Tag: Puerto Natales - NP Torres del Paine F

Wir starten zu einer Exkursion in den entlegenen Nationalpark Torres del Paine. Auf einer Rundfahrt erleben wir herrliche Ausblicke auf die umliegenden Bergmassive und den Grey-See. Bei einigen Spaziergängen und kürzeren Wanderungen lernen wir dabei die abwechslungsreiche Flora und Fauna Patagoniens kennen. Wir übernachten in einer Lodge im Park.


9. Tag: NP Torres del Paine - Puert Natales F

Am Vormittag unternehmen wir weitere Erkundungen im Nationalpark und fahren anschließend zurück nach Purto Natales, wo wir die Nacht verbringen.


10. Tag: Puerto Natales - Punta Arenas - Santiago F

Wir fahren durch die südpatagonische Steppe zurück nach Punta Arenas (250 km) und unternehmen eine Stadtrundfahrt in der Hauptstdt der Magellan-Region. Von einem Aussichtspunkt bietet sich dabei ein guter Ausblick auf den Ort und die Magellan-Straße. Anschließend fliegen wir entlang der Andenkette zurück nach Santiago und übernachten direkt am Flughafen, da es am nächsten Morgen direkt weitergeht.


11. Tag: Santiago - San Pedro de Atacama FA

Weiter geht der Flug in den Norden nach Calama. Von hier fahren wir durch die bizzare Landschaft der Atacama-Wüste und vorbei an der Cordillera de la Sal in den Oasenort San Pedro. Bei einem Stadtrundgang lernen wir den Wüstenort kennen bevor wir zum Mondtal aufbrechen. Seltsame Salz- und Felsformationen inmitten vegetationsloser Sandlandschaft und der Licancabur-Vulkan im Hintergrund verleihen dem Tal tatsächlich das Aussehen einer Mondlandschaft. Auf einer Düne genießen wir den Sonnenunterang über der Wüste.


12. Tag: Atacama F

Auf dem Weg tiefer in die Atacama besuchen wir eine traditionelle Farm und probieren typische lokale Produkte. Weiter geht es über kleine Hochlanddörfer zum großen Salzsee Salar de Atacama und der Laguna Chaxa mit ihren Flamingos. Strahlendes Weiß mit rosa Farbtupfern in der Weite der Wüste.


13. Tag: Atacama F

Den letzten Tag verbringen wir ganz nach eigenem Gusto. Optional brechen wir früh auf zu den sprudelnden Geysiren von El Tatio (4.300 m), denn die Quellen sind morgens am aktivsten und schießen ihre Fontänen bis zu 10 Meter in die Höhe. Gegen Mittag Rückkehr nach San Pedro.


14. Tag: San Pedro - Calama - Santiago F

Wir fliegen zurück nach Santiago, wo wir unsere letzte Nacht in Chile verbringen.


15. Tag: Abreise F

Rechtzeitig zu unserem Abflug werden wir zum Flughafen von Santiago gebracht.