Wanderparadies Kreta

Heraklion - Elafonissi - Paleochora - Souja - Irini-Schlucht - Omalos-Hochebene - Samaria-Schlucht - Insel Gavdos - Chora Sfakion - Imbros-Schlucht - Chania - Heraklion
11-Tage-Tour ab
1.750 €

Ihr Berater für diese Reise:

Ariana Seifried

+49 (0)6174/2902-27

Bewegung +
Tourcode: 806518

Reiseverlauf

Heraklion - Elafonissi - Paleochora - Souja - Irini-Schlucht - Omalos-Hochebene - Samaria-Schlucht - Insel Gavdos - Chora Sfakion - Imbros-Schlucht - Chania - Heraklion

11-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug - Heraklion

Linienflug mit AEGEAN AIRLINES von Frankfurt nach Heraklion. Nach Ankunft Fahrt mit dem Transferbus zu unserem Stadthotel. Zeit für einen Bummel durch die Altstadt.


2. Tag: Elafonissi - Paleochora F

Entlang der grünen Nordküste fahren wir vorbei an kleinen ursprünglichen Dörfern und der Hafenstadt Chania in den Süden Kretas. Gegen Mittag erreichen wir Elafonissi (Hirschinsel), einer der weltweit schönsten Strände. Die Insel selbst mit teilweise rosafarbenem Strand erreichen wir, indem wir durch das flache türkisfarbene Wasser der davor liegenden Lagune waten. Zeit zum Baden. Anschließend Weiterfahrt zum Küstendorf Paleochora, das wunderschön auf einer Halbinsel gelegen ist.


3. Tag: Paleochora - Sougia F

Unsere heutige Wanderung beginnen wir in Paleochora. Entlang des atemberaubenden Küstenweges (E4) genießen wir die unberührte Natur und das Rauschen des Meeres. Auf unserer Route werden wir auch am antiken Hafen der dorischen Stadt Eliros vorbeikommen, wo wir einen kurzen Stopp für ein Picknick einlegen. Danach geht es entlang einer prächtigen kleinen Schlucht weiter nach Sougia, ein kleines Dorf und friedliche Oase, die es bis heute geschafft hat, vom Touristenstrom unberührt zu bleiben (Wanderung ca. 15 km, Gehzeit: ca. 5 - 6 Std.).


4. Tag: Irini-Schlucht und Omalos F

Der Vormittag steht uns zur freien Verfügung. Am Nachmittag Wanderung durch die beeindruckende Irini-Schlucht mit teils steilen Hängen und engen Pässen. Hier sehen wir auch viele Pflanzenarten der Bergwelt Kretas, wie u.a. endemische Zwiebelblumen und wilde Kräuter. Am Ende der Schlucht erwartet uns der Bus, der uns auf die Omalos-Hochebene, umgeben von den spektakulären Gipfeln der Weißen Berge, bringt (Wanderung ca. 7 km, Gehzeit ca. 3-4 Std., Höhenunterschied ca. 450m).


5. Tag: Wanderung Samaria-Schlucht F

Heute wandern wir durch Europas berühmteste Schlucht - die Samaria-Schlucht. Sie zählt nicht nur zu den längsten Schluchten Europas sondern auch zum UNESCO-Weltnaturerbe. Unser Einstieg in die Schlucht beginnt am frühen Morgen, noch bevor die vielen Tagestouristen diesen wunderbaren Ort erreichen. So vermeiden wir das Gedränge der Menschenmenge und können so besser die Einmaligkeit dieser spektakulären Schlucht erleben. Besonders beeindruckend der schmale Durchgang, der als das "Eiserne Tor" bekannt ist. Wir übernachten im Küstendorf Agia Roumeli, am Ende der Schlucht gelegen. Hier haben wir auch die Möglichkeit, ein entspannendes Bad im kristallklaren Libyschen Meer zu nehmen (Wanderung 18 km, Gehzeit: ca. 5 Std., Höhenunterschied ca. 1200m).


6. Tag: Insel Gavdos F

Ca. 2,5 stündige Fährüberfahrt zur Insel Gavdos, der südlichsten Insel Europas. Hier wurde einer Sage nach, Odysseus von der Nymphe Kalypso sieben Jahre lang gefangen gehalten. Ankunft im Hafenort Karawe und Transfer zu unserer Pension. Kleiner Orientierungsspaziergang und Möglichkeit zum Baden im nahen Meer.


7. Tag: Inselwanderung Gavdos F

Heute erleben wir auf einer gemütlichen Rundwanderung die ursprüngliche Schönheit der Insel Gavdos. Wilde einsame Strände, byzantinische Kapellen, unberührte archäologische Stätten und Dünen prägen das Landschaftsbild. Wir besuchen die Grotte der Kalypso und auch das Kap Tripti, den südlichsten Punkt Europas (Wanderung ca. 8 km, Gehzeit: ca. 5 Std.).


8. Tag: Gavdos - Chora Sfakion F

Gegen Mittag Fährüberfahrt nach Chora Sfakion. Umgeben von den Weißen Bergen steht dieser malerische Küstenort im Kontrast zu der rauen, wilden Gebirgslandschaft. Auf einem Rundgang lernen wir das bezaubernde Chora Sfakion und dessen Umgebung kennen. Besonders der atemberaubende Ausblick, der sich uns von den Ruinen einer venezianischen Burg bietet, ist beeindruckend.


9. Tag: Imbros-Schlucht FA

Bustransfer nach Komitades, wo wir unsere Wanderung durch die Imbros-Schlucht beginnen. Sie ist zwar kürzer als die weltberühmte Samaria-Schlucht, aber besticht mit einer fantastischen Landschaftsszenerie. Wir gehen entlang einem ausgetrocknetem Flussbett über zahlreiche Maultierpfade. An manchen Stellen scheinen sich die Schluchtenwände zu berühren. Anschließend besuchen wir eine Weinkellerei und besichtigen eine Olivenmühle, bevor wir Chania erreichen. Abschiedsabendessen in einer Taverne (Wanderung ca. 7 km, Gehzeit ca. 3 Std.).


10. Tag: Chania - Heraklion F

Der heutige Tag steht uns in Chania zur freien Verfügung. Gelegenheit, um die bezaubernde Hafenstadt Chania mit ihrer historischen Innenstadt selbst zu erkunden und zu entdecken. Wir empfehlen einen Spaziergang zum wunderschönen Leuchtturm im Hafen von Chania, ein venezianischer Bau aus dem 16. Jhd. Auch die Küçük Hasan-Moschee, das restaurierte Waffenlager und die Ruinen von Splanzia und Kum Kapi am Strand Miaouli sind besonders sehenswert. Gegen Spätnachmittag fahren wir zurück nach Heraklion.


11. Tag: Heraklion - Rückflug F

Transferbus zum Flughafen in Heraklion und Rückflug mit AEGEAN AIRLINES via Athen nach Frankfurt.