Im Zug durch das südliche Afrika

12/15-Tage-Tour ab
2.690 €

Ihr Berater für diese Reise:

Heike Thomas

+49 (0)6174/2902-16

Tourcode: 713502

Reiseverlauf


HINWEIS ZUR ANREISE

Für die Fluganreise ab/bis Deutschland inklusive den notwendigen Inlandsflügen und Vor- und Verlängerungsnächten erstellen wir - auch für die von uns empfohlenen Vor- und Verlängerungsmöglichkeiten - auf Anfrage gerne ein Angebot. Wir berücksichtigen dabei individuelle Wünsche nach Preisniveau, Nonstop-Verbindungen, bestimmte Fluggesellschaften und Unterkunftsstandard.


DUNE-EXPRESS

Eine auf 12-Tage Reisedauer ausgelegte Bahnreise. Wir empfehlen, ein paar Tage vorher anzureisen bzw. im Anschluss zu verlängern, je nachdem in welche Richtung der Zug startet. Idealerweise können wir an Termin -07 wenige Tage vor Zugabfahrt z.B. im Krüger-Nationalpark und/oder in Kapstadt verbringen bzw. am Ende der Tour ist auch ein Aufenthalt z.B. in einer schönen Lodge nahe Windhoek möglich (bei Termin -08 dann umgekehrt). Hier genießt man die Stille, die großartige Tierwelt, die landschaftlichen Panoramen und die Gastfreundschaft, für die das südliche Afrika so bekannt ist. Die Tour an sich führt von Pretoria, Regierungshauptstadt Südafrikas, nach Kimberley, einstiger Fundort weltgrößter Diamanten. Über Upington folgt der Grenzübergang in die Republik Namibia. Hier lässt das Fishriver-Canyon an den Grand-Canyon Amerikas erinnern. Besichtigung der kleinen Küstenstadt Lüderitzbucht. Bei Keetmanshoop sehen wir den  kuriosen "Giants Playground" und das allbekannte Fotomotiv, den Köcherbaumwald.  Im Namib Naukluft-Park tauchen inmitten endloser Weiten  gigantische rote Dünen auf. Dann geht es in die Zivilisation, nach Windhoek, Namibias Hauptstadt, durch seine Kolonialzeit mit einigen Gebäuden im typischen Fachwerk-Stil.  Weiter nördlich folgen Safaris im Etosha-Nationalpark, ein enorm artenreiches Schutzgebiet in dem künstliche Bohrlöcher und einige natürliche Quellen die fantastische Tierwelt erhalten. Der Abschluss an der Atlantikküste, im kleinen ruhigen Seebad Swakopmund mit herrlichen Cafes, ausgezeichneten Restaurants und einer relaxten Atmosphäre.

Für 2017:
Tour-Nr.: 713502-07 Pretoria - Swakopmund
Tour-Nr.: 713502-08 Swakopmund - Pretoria

Für 2018:
Tour-Nr.: 813502-09 Pretoria - Swakopmund
Tour-Nr: 813502-10 Swakopmund - Pretoria


SOUTHERN CROSS

Ein 12-tägiges Reiserouting das begeistert und Höhepunkt an Höhepunkt reiht. Neben dem  vorgesehenen festen Programmpunkten sind versch. zusätzliche Ausflüge möglich. Die ersten Tage fährt der Zug ostwärts durch das Drakensberg-Gebirge zum Krügerpark und zur Panoramaroute mit seinen Sehenswürdigkeiten, wie die Bourkes Luck Potholes und  "God´s Window". Danach geht es in die einstige portugiesische Kolonie nach Mozambique, gefolgt von Swaziland, wo ein junger König mit seinen ca. 22 Ehefrauen regiert.  Nach dem Besuch im privaten Wildschutzgebiet Kapama geht es nach Zimbabwe mit seinen mysteriösen "Great Zimbabwe Ruines" und dem landschaftlich schönen Matopo-Nationalpark. Zimbabwes größter Nationalpark, der Hwange, ist mit dabei und zum Tourende die gewaltigen Victoria-Wasserfälle.  Optimal lässt sich diese Reise mit einem optionalen Programm in Botswana ergänzen, das Elefanten-Paradies Chobe-Nationalpark und das idyllische Okavango-Delta bieten sich ebenfalls an, sind quasi "ein Muss" wenn man in dieser Region ist.

Für 2017:
Tour-Nr.: 713502-01 und 713502-05 und 713502- 09 ab Pretoria
Tour-Nr.: 713502-02 und 713502-06 und 713502-10 ab Victoria Falls

Für 2018:
Tour-Nr.: 813502-01 und 813502-05 und 813502-07 und 813502-11 ab Pretoria
Tour-Nr.: 813502-02 und 813502-06 und 813502-08 und 813502-12 ab Victoria Falls


GOOD HOPE

Eine Reise, die uns die wundervolle Republik Südafrika eindrucksvoll näher bringt. Während sich unser Zug durch Südafrika schlängelt, können wir Reisenden uns auf eine große und bunte Genuss-Palette freuen: Grandiose Landschaften, herrliche Küstenabschnitte, Kultur, Lebensstil und eine ausgezeichnete Küche. Die Regenbogennation bietet und hat alles, was dem Reisenden gefallen kann. Eine Reise, die mit vielen optionalen Ausflügen aufwartet, je nach Interessenlage. Zu Anfang Kapstadt, wer ein paar Tage länger Zeit hat, sollte optional vorher anreisen und diese schöne Stadt kennenlernen.  Von hier geht es  nach Hermanus und nach Knysna an der Gartenroute. Wir lernen die Kleine Karoo-Halbwüste  und die Stadt der Federbarone, Oudtshoorn kennen. Kimberley mit seinem "big hole" und die Gerichtsstadt Bloemfontein sind mit von der Partie, zwei Städte die eher selten in den üblichen Reiseverläufen vorkommen. In Durban können wir uns auf verschiedene Ausflüge, wie ein Marktbesuch oder auf einen Ausflug in die indisch-geprägte Kultur, freuen. Auch Swaziland, die kleine Monarchie, kommt in der Reise vor. Auf Safari geht es im Hluhluwe - und im Krüger-Nationalpark in dessen Nähe auch die atemberaubende Landschaftsszenerie der Panoramaroute besichtigt wird.  In Pretoria, Stadt mit Regierungssitz, endet diese 15-Tage-Tour.  Idealweise sind im Anschluss ein paar Badetage, z.B. auf Mauritius oder an den herrlichen Sandstränden des Nachbarlandes Mozambique möglich.

Für 2017:
Tour-Nr.: 713502-01 und 713502-05 und 713502- 09 ab Pretoria
Tour-Nr.: 713502-02 und 713502-06 und 713502-10 ab Victoria Falls

Für 2018:
Tour-Nr.: 813502-01 und 813502-05 und 813502-07 und 813502-11 ab Pretoria
Tour-Nr.: 813502-02 und 813502-06 und 813502-08 und 813502-12 ab Victoria Falls