Island-Umrundung mit der OCEAN DIAMOND

Reykjavik - Stykkisholmur - Isafjördur - Siglufjördur - Grimsey - Akureyri - Husavik - Seydisfjördur - Djupivogur - Vestmannaeyjar - Reykjavik
11-Tage-Tour ab
3.950 €

Ihr Berater für diese Reise:

Ariana Seifried

+49 (0)6174/2902-27

Tourcode: 702202

Reiseverlauf

Reykjavik - Stykkisholmur - Isafjördur - Siglufjördur - Grimsey - Akureyri - Husavik - Seydisfjördur - Djupivogur - Vestmannaeyjar - Reykjavik

11-Tage-Tour

1. Tag: Anreise Reykjavik - Einschiffung A

Flug mit ICELANDAIR nach Keflavik. Nach Ankunft Transfer zum Hafen, wo unser Schiff uns bereits erwartet. Einschiffung. Um 20 Uhr sticht die OCEAN DIAMOND in See.


2. Tag: Stykkisholmur FMA

Stykkisholmur ist der Ausgangspunkt unserer Erkundung auf der Snaefellsnes-Halbinsel. Das Gebiet wird oftmals als „Island im Miniaturformat“ bezeichnet, weil es durch seine landschaftliche Vielfalt nahezu alle Charaktere Islands widerspiegelt. Die Breidafjördur-Bucht ist etwa bekannt für eine faszinierende Vogelwelt, einzigartige Basalt-Steinformationen und ein atemberaubendes Panorama. Auf einer optionalen Geländefahrt geht es mit unserem erfahrenen Guide zum erloschenen Gletschervulkan Snaefellsjökull. Ihm werden nicht nur magische Kräfte zugesprochen, in Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ dient der Gletscher zudem als Tor zum Erdinneren.


3. Tag Isafjördur FMA

Unser heutiges Ziel ist Isafjördur. Das idyllische Städtchen ist zudem Hauptort der „Westfjorde“, einer abgeschiedenen Halbinsel, die nur durch einen schmalen Landstreifen mit dem Rest Islands verbunden ist. Selbst für isländische Verhältnisse ist diese Gegend ungewöhnlich einsam. Tafelberge und dramatische Fjorde, die sich tief ins Land hineinfressen, dominieren die hiesige Landschaft. Isafjördur ist idealer Ausgangspunkt unserer optionalen Ausflüge. Wir genießen die Stille und Einsamkeit beim Meeresangeln, beobachten tausende von Papageitauchern auf der kleinen Insel Vigur oder besuchen Sie mit dem Dynjandi-Wasserfall den höchsten Wasserfall der Region.


4. Tag: Siglufjördur und Grimsey FMA

Heute erreichen wir die Stadt Siglufjördur, einstiges Zentrum der Heringsindustrie. Fakultativer Besuch des örtlichen Heringsmuseums. Hier wird das goldene Zeitalter des „Heringbooms“ dargestellt, der Siglufjördur am Anfang des letzten Jahrhunderts zu großem Wohlstand verhalf. Am frühen Nachmittag steuern wir die Insel Grimsey an. Grimsey liegt ca. 40 km nördlich von Island, direkt auf dem Polarkreis. Hier lassen sich viele Vogelarten beobachten, darunter Papageitaucher, Lummen und verschiedene Möwenarten. Weiterfahrt nach Akureyri, die Hauptstadt des isländischen Nordens.


5. Tag: Akureyri FMA

Heute wartet unser Schiff im Hafen von Akureyri, während wir den Norden Islands erkunden. Eine der schönsten Gegenden ist die Region Myvatn. Hier treffen „Himmel und Hölle“ aufeinander. Während ein landschaftlicher Teil durch vulkanische Aktivität gezeichnet ist, dominieren im anderen Teil saftig grüne Ebenen und ein vielfältiges Vogelvorkommen. Die optionale Tour entlang der bekannten Route des „Diamond Circle“ birgt viele Höhepunkte. Wir erleben etwa den gewaltigen Wasserfall Dettifoss, das farbenprächtige Myvatn-Gebiet und die grüne Schlucht von Asbyrgi.


6. Tag: Husavik FMA

Früh am Morgen erreichen wir Husavik. Gerade die nordisländische Küste lockt eine Vielzahl unterschiedlicher Wal-Spezies an! Daher halten wir genau Ausschau nach den Riesen der Meere. In der geschützten Bucht von Skjalfandi tummeln sich bis zu 15 verschiedene Walarten sowie Delfine. Die Bucht besticht zudem mit dem schönen Panorama der oftmals noch schneebedeckten Gipfel des Vik-Gebirges.


7. Tag: Seydisfjördur FMA

Während unserer Erkundungstouren in den Ostfjorde wartet die OCEAN DIAMAOND im Hafen von Seysdisfjördur. Charakteristisch für die Region sind die malerischen Fischerdörfer, die steilen Berghänge und die einzigartigen Panoramaausblicke. Wir können an einem optionalen Ausritt teilnehmen und die hiesigen Seehunde von Pferderücken aus beobachten. Weitere optionale Ausflüge sind eine Paddeltour in den idyllischen Fjorden oder eine sowohl landschaftlich als auch historisch reizvolle Wanderung ins Vestdalur-Gebiet.


8. Tag: Djupivogur FMA

Unser heutiges Ziel ist der Fischerort Djupivogur, ein guter Ausgangsort unseres optionalen Ausflugs zum Vatnajökull-Gletscher. Wir lassen uns von einem Allrad-Jeep zum Fuße des mächtigen Gletschers bringen und gleiten auf einer Bootstour über die Gletscherlagune Jökulsarlon, in der auch Eisberge jeglicher Größen und Formen treiben.


9. Tag: Vestmannaeyjar (Westmännerinseln) FMA

Die Islands Küste vorgelagerten Vestmannaeyjar, so der isländische Name der Westmännerinseln, entstanden bei submarinen Vulkanausbrüchen vor nur etwa 10.000 Jahren. Die jüngste der Inseln wurde sogar erst im Jahre 1963 auf selbe Weise geschaffen. Im Hafen von Heimaey, der einzigen besiedeltem Insel des Archipels, ist ein Landgang eingeplant. Die Bewohner der Insel leben mit der ständigen Bedrohung eines Vulkanausbruchs. So musste 1973 die Bevölkerung evakuiert werden, nachdem der Vulkan Helgafell plötzlich erwachte. Mit Häusern, die auch noch heute zum Teil mit Lava und Asche  bedeckt sind, ist der damalige Ausbruch noch sehr präsent. Auf einer optionalen Bustour lernen wir nicht nur faszinierende Höhlen sondern auch die lokalen Vogelspezies kennen. Mit ein wenig Glück zeigen sich sogar Wale vor der Küste.


10. Tag: Reykjavík F

Am Morgen erreichen wir den Hafen von Reykjavik. Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, Abschied von der Ocean Diamond zu nehmen. Geführter Busausflug Goldener Kreis, bei dem wir die faszinierenden Naturwunder, wie etwa den Wasserfall Gullfoss oder den aktiven Geysir Strokkur kennenlernen. Transfer zu unserem Hotel in Reykjavik. Übernachtung.


11. Tag: Rückreise F

Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ebenso bietet es sich an, individuell den Aufenthalt in Island zu verlängern.