Military Tattoo und Highland Games

Edinburgh - Military Tattoo - Stirling - The Trossachs Nationalpark - Highland Games - Glasgow
5-Tage-Tour ab
1.590 €

Ihr Berater für diese Reise:

Judith Nagel

+49 (0)6174/2902-40

Kultur +
Tourcode: 808304

Reiseverlauf

Edinburgh - Military Tattoo - Stirling - The Trossachs Nationalpark - Highland Games - Glasgow

1. Tag: DO Anreise A

Direktflug von Frankfurt nach Edinburgh. Ankunft am späten Nachmittag und Begrüßung durch unsere Reiseleitung. Nach kurzer Fahrt erreichen wir unser Hotel.


2. Tag: FR Edinburgh FA

Den heutigen Tag widmen wir der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Auf unserer Stadtrundfahrt werden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen und einiges über den Gegensatz zwischen der mittelalterlichen „Old Town” und der georgianischen „New Town” aus dem 18. Jahrhundert erfahren. Die „Royal Mile” ist die Lebensader des alten Viertels, sie verläuft vom Holyrood-Palast zum Edinburgh Castle und besticht mit ihren Gässchen und Passagen. Der Flanierboulevard der New Town ist die Princess Street, die mit exklusiven Geschäften auf der einen und dem Princes Street Garden auf der anderen Seite lockt.
Anschließend besuchen wir das Edinburgh Castle. Die auf einem 120 m hohen Felsen gelegene Burg prägt noch heute das Stadtbild und ermöglicht eine schöne Aussicht über die Stadt. Neben dem schottischen Krönungsstein „Stone of Destiny” können wir hier auch die schottischen Kronjuwelen, darunter die zu den ältesten europäischen zählenden „Honours of Scotland“, bewundern. Auch dem älteste Gebäude Edinburghs, die St. Margaret’s Chapel aus dem 11. Jahrhundert, werden wir einen Besuch abstatten. Zum Tagesabschluss besuchen wir die historische Stadtkirche „St. Giles Cathedral“, Heimat der „Chapel of the Order of the Thistle“.


3. Tag: SA Stirling - The Trossachs Nationalpark - Military Tattoo FA

Die heutige Fahrt führt uns zunächst nach Stirling, dem Herzen Schottlands und Einfallstor in die Highlands. Die geschichtsträchtige Burg Stirling Castle liegt auf einem steilen Felskegel, über dem Forth Fluss und scheint schier uneinnehmbar. Der langen militärischen Geschichte, insbesondere im Unabhängigkeitskrieg des 12. Jhd., kommen wir bei einem Rundgang nahe. Wir genießen den Ausblick, welche bei guter Sicht viele Kilometer weit reicht, bevor es weiter in den Trossachs Nationalpark geht, Teil des Loch Lomond & The Trossachs Nationalpark. Dieser unterteilt sich geografisch in vier Regionen, eine davon die Trossachs im Osten. Die Gegend besticht durch dichte ursprüngliche Wälder und viele kleine Seen. Auf dem Loch Katrine unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem historischen Dampfschiff Sir Walter Scott, dem einzigen in Schottland noch aktiven Schraubendampfer. Genießen Sie die Aussicht vom Wasser aus auf die umliegende Landschaft, welche durch den Roman „Rob Roy“ von Sir Walter Scott an Berühmtheit gewann. Rückfahrt Richtung Edinburgh.

Am Abend erwartet uns der Höhepunkt unserer Reise – das  „Edinburgh Royal Military Tattoo“. Das weltberühmte Spektakel und zugleich größtes Musikfestival Schottlands findet auf dem Gelände unterhalb des Edinburgh Castle statt. Ursprünglich der Militärmusik gewidmet, umfasst das Tattoo (zu Deutsch Zapfenstreich) heute neben einem militärischen Anteil auch vertraute Tanz- und Gesangsdarbietungen. Vorgeführt werden diese von einer Militärkapellen-Formation, traditionellen schottischen Tänzern, dem bekannten „Lone Piper“ sowie jährlich wechselnden internationalen Künstlern und Bands. Abgerundet wird das Festival mit einem bunten Feuerwerk, welches samstags besonders groß ist. Der Gewinn der Veranstaltung kommt wohltätigen Organisationen zu Gute.


4. Tag: SO Highland Games - Whiskybrennerei FA

Während der Sommermonate finden in ganz Schottland Highland Games statt. Entstanden als traditionelle Treffen schottischer Clans in den Highlands verbinden die Veranstaltungen noch heute Kultur, Sport und gesellschaftliche Unterhaltung. Von traditioneller Schwerathletik wie dem Baumstammwerfen bis hin zu Wettbewerben im Highland-Tanz, Dudelsackspielen sowie Leichtathletikdisziplinen sind die Highland Games ein Muss, das bei keinem Schottlandbesuch fehlen sollte. Um einen hautnahen Einblick in diesen typischen Brauch der Region zu gewinnen, besuchen wir  am Vormittag Highland Games in Perth unweit von Edinburgh.
Nachmittags kommen wir dem Mythos des „Schottischen Lebenswassers“ näher. Bei einem Besuch in einer Whiskybrennerei lernen wir die Schritte der traditionellen Whiskyerzeugung von der Malzlagerung bis zur Fassreifung kennen. Eine Verkostung des schottischen Nationalgetränks darf natürlich nicht fehlen.


5. Tag: MO Glasgow - Abreise F

Unseren letzten Tag verbringen wir in Schottlands größter Stadt – Glasgow. Gelegen am Clyde Fluss, beeindruckt die Hafenstadt mit ihrer Architektur im viktorianischen sowie Jugendstil. Insbesondere die Werke des Architekten und Designers Charles Rennie Mackintosh, einer der bekanntesten Einwohner Glasgows, werden uns auf der Stadtrundfahrt immer wieder ins Auge stechen. Auch die kulturelle Vielfalt der Stadt mit ihren international bekannten Museen und Galerien sowie einer lebhaften Theater- und Musikszene wird uns begegnen. Wir besichtigen die Glasgow Cathedral, eine der wenigen mittelalterlichen Kirchen Schottlands, welche die Reformation unversehrt überstanden hat. Weiter geht es zur Kelvingrove Kunstgalerie, welche in einem roten Sandsteingebäude aus dem Jahr 1901 untergebracht ist. Die Ausstellungsfläche beherbergt mehr als 8000 Kunstobjekte. Des Weiteren findet man eine beeindruckende Gemälde-Sammlung, darunter Werke von Rembrandt, Monet, Van Gogh, Picasso sowie das berühmte Gemälde „Christ of St John of the Cross“ von Salvador Dali. Abschließend besuchen wir das „Museum of Transport“, welches auf anschauliche Weise die Geschichte des Transportwesens der Region zeigt. Das älteste erhaltene Pedalrad, eine Auswahl an schottischen Automobilien sowie 250 Schiffsmodelle gehören zu den Ausstellungstücken.
Am Nachmittag erfolgt die Fahrt zurück nach Edinburgh, wo es Abschied nehmen heißt. Mit neuen Eindrücken im Gepäck geht der Flug zurück nach Frankfurt.