Myanmar kompakt

Mandalay - Bagan - Mt. Popa - Inle-See - Yangon
12-Tage-Tour ab
2.645 €

Ihr Berater für diese Reise:

Christopher Braun

+49 (0)6174/2902-22

Tourcode: 823308

Reiseverlauf

Mandalay - Bagan - Mt. Popa - Inle-See - Yangon

12-Tage-Tour

1. Tag: SO Hinflug

Nachmittags Linienflug von Frankfurt nonstop nach Bangkok.


2. Tag: MO Mandalay

Morgens Ankunft in Bangkok, Weiterflug nach Mandalay. Transfer und nachmittags erste Besichtigungen in Mandalay: Mahamuni-Pagode mit dem vergoldeten Buddha, eines der wichtigsten Heiligtümer der Burmesen. Anschl. das Handwerkerviertel, die Kuthadaw-Pagode, Shwenandaw-Kloster und zum Sonnenuntergang auf den Mandalay Hill.


3. Tag: DI Mandalay F

Ausflug in den Süden Mandalays. Zunächst Sagaing, spirituelles Zentrum Myanmars mit schönen Tempeln. Marktbesuch und Stopp in einem Töpferdorf. Weiter in die Region der ehem. Hauptstädte aus dem 14. bis 18. Jhd.: Awa und Amarapura. Pferdekutschenfahrt zum Kloster Bagaya und den königlichen Palastruinen. Schließlich das Kloster Mahagandayon sowie die aus Teakholz gefertigte, 2 km lange U Bein-Brücke. Rückkehr nach Mandalay.


4. Tag: MI Flussfahrt Bagan FM

Ganztägige Fahrt mit der Flussfähre von Mandalay nach Bagan auf dem Irrawaddy-Fluss. Abends Ankunft in Bagan.


5. Tag: DO Bagan F

Wir nehmen uns einen ganzen Tag Zeit für die Besichtigung der einzigartigen Tempelebene von Bagan. Hier entstanden vom 11. bis 13. Jhd. tausende Stupas und Tempel: U. a. Shwezigon Pagoda, Höhlentempel Wetkyi-In Gubyaukgyi, Htilominlo- und Ananda-Tempel. Anschl. entspannte Fahrt mit der Pferdekutsche durch Bagan vorbei an weiteren Tempeln. Falls zeitl. möglich, Sonnenuntergang von der oberen Terrasse eines Tempels aus.


6. Tag: FR Bagan F

Zum Sonnenaufgang kann eine optionale Ballonfahrt über Bagan gebucht werden (Aufpreis € 345,– pro Person, vorherige Buchung erforderlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit). Ausflug zum Götterberg Mt. Popa, einem der wichtigsten Heiligtümer Myanmars. Aufstieg (900 Stufen) auf den Gipfel. Nachmittags Rückkehr nach Bagan.


7. Tag: SA Inle-See F

Flug nach Heho auf dem Shan-Plateau. Transfer mit dem Bus und per Boot zum Inle-See. Unterwegs Besuch des Shwe Yan-Pyay-Klosters und Abstecher zu einem Weingut.


8. Tag: SO Inle-See F

Ganztägiger Ausflug auf dem Inle-See: Bootsfahrt über den auf 900 m.ü.M. liegenden Süßwassersee. Hier erleben wir das Intha-Volk mit ihren Stelzenhäusern und „schwimmenden Gärten“. Unterwegs begegnen wir den für diese Region typischen „Einbein-Ruderern“. Markt-, Dorf- und Klosterbesuch. Anschl. Besuch des Nga Hpe Chaung-Klosters, welches durch seine Shan-Buddha-Sammlung bekannt ist. Weiter zur Phaung Daw Oo Pagode, einer Longyi-Handweberei und einer traditionellen Zigarrenherstellung.


9. Tag: MO Inle-See - Yangon F

Ausflug nach Indein am südlichen Ende des Inle-Sees. Dorfrundgang und Spaziergang durch das einzigartige Pagodenfeld von Alaung Sitthou, auf einem Hügel gelegen, von dem sich ein herrlicher Blick über die Umgebung bietet. Nachmittags Transfer und Flug nach Yangon. Transfer und Übernachtung. 


10. Tag: DI  Yangon FA

Ganztägige Besichtigung Yangons: Rundgang in der historischen Innenstadt mit seinen zahlreichen kolonialen Bauten: Chinesisches Viertel, Sule Pagode und schließlich der Bogyoke-Markt. Nachmittags bis zum Sonnenuntergang die legendäre Shwedagon Pagode, der heiligste Sakralbau des Landes mit seiner 90m hohen und mit Goldblättern bedeckten Hauptstupa. Abschiedsabendessen in einem landestypischen Restaurant.


11. Tag: MI Yangon - Rückflug F

Vormittags zur freien Verfügung in Yangon. Nachmittags Transfer und Flug nach Bangkok, von wo spätabends der Rückflug nach Frankfurt erfolgt.


12. Tag: DO Ankunft

Morgens Ankunft in Frankfurt.
 

Verlängerung zum Goldenen Felsen: Im Anschluss an die Rundreise (am 11. Tag) kann eine Verlängerung zum Goldenen Felsen angehängt werden. Die Tour verlängert sich dann um 1 Tag (Preise und detaillierte Programmbeschreibung siehe Individualseite Myanmar).
 
Weitere Verlängerungsmöglichkeiten: Der Rückflug kann in Bangkok unterbrochen werden. Eine Badeverlängerung empfiehlt sich vor allem auch in Myanmar selbst, etwa am schönen Ngapali-Strand. Ebenso ist ein Abstecher nach Rakhine (Arakan) möglich (siehe Individualseiten Myanmar und Thailand).