Myanmar optimal

Mandalay - Irrawaddy-Fluss - Bagan - Mt. Popa - Kakku - Inle-See - Yangon
14-Tage-Tour ab
3.750 €

Ihr Berater für diese Reise:

Christopher Braun

+49 (0)6174/2902-22

Tourcode: 723317

Reiseverlauf

Mandalay - Irrawaddy-Fluss - Bagan - Mt. Popa - Kakku - Inle-See - Yangon

14-Tage-Tour

1. Tag: FR Hinflug

Nachmittags Abflug von Frankfurt, direkter Linienflug nach Bangkok mit THAI AIRWAYS.


2. Tag: SA Mandalay A

Morgens Ankunft in Bangkok, Weiterflug nach Mandalay. Erste Besichtigungen in Mandalay: Besuch des Shwenandawa-Klosters, daneben die Reste des Atomashi-Klosters. Besichtigung der Mahamuni- und Kuthodaw-Pagode am Fuße des Mandalay Hill mit dem größten Buch der Welt, 729 Marmortafeln mit dem vollständigen Wortlaut der Lehre Buddhas (Tripitaka). Aufstieg zum Mandalay Hill zum Sonnenuntergang. 2 Übernachtungen in Mandalay.


3. Tag: SO Mandalay FA

Ganztägige Besichtigungen in der Umgebung von Mandalay: Frühmorgens mit der Fähre nach Mingun, einstündige Fahrt auf dem Irrawaddy-Strom flussaufwärts: die mächtige, unvollendete Mingun-Pagode, die größte Glocke der Erde, die Weiße Hsinbyume-Pagode. Mittags Rückfahrt. Nachmittags Fahrt nach Sagaing. Hier das einzigartige Ensemble der magnolienbedeckten Hügel voller Tempel und Stupas, ein wahrer Wald von Monumenten. Eine heilige Stadt, voller Gong- und Glockenklänge. Schließlich nach Amarapura, Bagaya Kyaung-Kloster und Abendstimmung an der legendären U-Bein-Brücke. Entweder heute oder später in Bagan eine traditionelle Marionetten-Aufführung.


4. Tag: MO Kreuzfahrt FMA

Morgens Einschiffung auf der IRRAWADDY PRINCESS und Beginn der Fluss-Kreuzfahrt Richtung Bagan, vorbei an den Hügeln von Sagaing. Unterwegs einstündiger Landausflug zum, für seine traditionelle Töpferei bekannten, Yandabo-Dorfes am Ufer des Irrawaddy. Weiterfahrt bis zum Anbruch der Dunkelheit. Ankern zur Übernachtung auf dem Schiff.


5. Tag: DI Bagan FA

Morgens Ausschiffung in Bagan. Hier wohl das weitläufigste und zugleich dichteste Ruinengelände unserer Erde, voller Tempel und Pagoden. Besichtigungen im Ruinengelände von Bagan: u. a. mit Shwegugyi-Tempel, Königspalast, Ananda-Tempel, Bupaya-Pagode. Nachmittags die Monumente südlich von Alt-Bagan, bis zur Lokanada-Pagode. Den Sonnenuntergang erleben wir von der Plattform einer der größeren Tempel aus. Wer möchte, kann in Bagan eine Ballonfahrt zu buchen (ab € 310,- pro Pers., vorbeh. Verfügbarkeit).


6. Tag: MI Bagan FA

Vormittags weitere Besichtigungen in Bagan mit Stadttor von Tharaba mit Mahagiri-Nats und Dhammayangyi-Tempel. Anschl. Pferdekutschenfahrt durch die Tempelebene, vorbei am Dhammayangyi- und Sulamani-Tempel. Soweit zeitlich und wetterbedingt möglich, genießen wir auch heute den Sonnenuntergang von einem der Tempel aus.


7. Tag: DO Bagan (Salay & Mt. Popa) FA

Heute zunächst ein Ausflug nach Salay. Hier erleben wir das ursprüngliche Leben einer burmesischen Kleinstadt. Besuch des Yoke Son Kyaung-Teakholzklosters mit schönen Schnitzereien. Nachmittags Ausflug aufs Land, durch die Myingyan-Ebene zum nur 50 km entf. Mt. Popa, dem Götterberg Myanmars, einem der wichtigsten Heiligtümer des Landes. Aufstieg auf den Berg Popa Taungkalat (777 Stufen). Abends Rückfahrt nach Bagan.


8. Tag: FR Kakku - Inle-See FA

Morgens Flug nach Heho auf dem Shan-Plateau. Direkte ca. dreieinhalbstündige Fahrt durch das Gebiet der Pak O-Minderheit nach Kakku in den Bergen östlich des Inle-Sees. Besuch des faszinierenden Pagodenfeldes von Kakku mit über 2.000 Stupas. Nachmittags Rückfahrt zum Inle-See. Überfahrt mit dem Boot zu unserem Hotel. Ankunft abends. 3 Übernachtungen am Inle-See.


9. Tag: SA Inle-See FA

Bootsausflug auf dem idyllisch gelegenen See, der malerisch von Bergen umrahmt wird und Heimat des Intha-Volkes ist. Wir sehen die charakteristischen Dörfer auf ihren Holzstelzen, die "schwimmenden Inseln", die Phaung Daw U Pagode und das Inn Paw Khon Dorf (Seidenweberei, Zigarrenherstellung). Nachmittags Rückkehr zum Hotel.


10. Tag: SO Inle-See (Indein) FA

Heute ein ganzer Tag am und auf dem See: ein weiterer Bootsausflug bis zum Intha-Dorf Indein am südlichen Ufer des Inle-Sees. Von dort Spaziergang zum einzigartigen Stupa-Feld Alaung Sittou. Besuch des Sae Ma-Dorfes. Auf dem Rückweg Besuch einer Lotusblumen-Weberei.


11. Tag: MO Yangon FA

Morgens Bootsfahrt nach Nyaungshwe. Weiterfahrt nach Heho und Flug nach Yangon. Nachmittags bis zum Sonnenuntergang erleben wir die mystische Stimmung an der Shwedagon-Pagode.


12. Tag: DI Yangon FA

Vorm. Stadtbesichtigung mit Chinatown, indisches Viertel, Sule-Pagode, Strand Road, die Pagode Kyauk Htat Gyi (liegender Buddha). Nachmittags Ausflug nach Thanlin (Syriam), die ehem. portugiesische Handelsniederlassung, mit Marktbesuch und weiter zur Kyaik Khauk-Pagode. Mit dem Boot Besuch der Kyauktan-Pagode, in der Flussmitte gelegen.


13. Tag: MI Yangon - Rückflug F

Morgens ein Besuch des Bogyoke-Marktes (Scott Market), Gelegenheit, Kunsthandwerk und typische Textilien zu erwerben (bei individuellen Anschlussprogrammen ist der Marktbesuch nicht möglich). Nachmittags Transfer zum Flughafen und abends Flug nach Bangkok, von wo kurz vor Mitternacht der Rückflug nonstop nach Frankfurt erfolgt.


14. Tag: DO Ankunft

Morgens Ankunft in Frankfurt.

Verlängerung zum Goldenen Felsen und nach Bago: Im Anschluss an die Rundreise (13. Tag) kann eine Verlängerung zum Goldenen Felsen und zur alten Königsstadt Bago (Pegu) angehängt werden. Die Tour verlängert sich dann um 2 Tage (Preise und detaillierte Programmbeschreibung siehe Individualseite Myanmar).

Weitere Verlängerungsmöglichkeiten: Der Rückflug kann in Bangkok unterbrochen werden. Eine Badeverlängerung empfiehlt sich vor allem auch in Myanmar selbst, etwa am schönen Ngapali-Strand. Ebenso ist ein Abstecher nach Rakhine (Arakan) möglich (siehe Individualseiten Myanmar und Thailand).