Nordperu - Allrad-Abenteuer individuell

Lima - Caral - Chavín - Huaraz - Cordillera Blanca - Trujillo - Chiclayo - Bosque de Pomac - Chachapoyas - Karajía - Kuelap - Leymebamba - Cajamarca
365-Tage-Tour ab
5.490 €

Ihr Berater für diese Reise:

Rainer Schlegel

+49 (0)6174/2902-35

Tourcode: I843691

Reiseverlauf

Lima - Caral - Chavín - Huaraz - Cordillera Blanca - Trujillo - Chiclayo - Bosque de Pomac - Chachapoyas - Karajía - Kuelap - Leymebamba - Cajamarca

14-Tage-Tour

1. Tag: Ankunft - Lima

Nach individueller Ankunft in Lima Empfang am Flughafen durch die lokale Reiseleitung und Fahrt zum Hotel.


2. Tag: Caral F

Morgens Beginn der Überlandfahrt mit dem Geländewagen. Fahrt auf der Panamericana nach Norden bis zum Tal von Supe. Dort Besichtigung von Caral, älteste Stadt Amerikas. Anschl. weiter zur Adobe-Festung von Paramonga. Übernachtung an der Küste in Barranca (ca. 200 km).


3. Tag: Chavín de Huántar - Huaraz F

Fahrt durch den Südteil des Callejón de Huaylas entlang bis auf eine Höhe von über 4.000m. Weiter auf anspruchsvoller Serpentinenpiste nach Chavín de Huántar und Besichtigung einiger der ältesten Ruinen Perus. Tagesziel ist Huaraz (3.100m), landschaftlich fantastisch zwischen Cordillera Blanca und Cordillera Negra gelegen (ca. 400 km).


4. Tag: Huaraz (Llanganuco) F

Tagesausflug zu den türkisblauen Lagunen von Llanganuco (3.860m), in einem Gletschertal im Nationalpark Huascarán gelegen. Anschl. Abstecher nach Yungay, die ehemalige "Perle der Anden", 1970 durch einen gigantischen Erdrusch von Geröll und Schlamm begraben und seitdem eine unter die Haut gehende Gedenkstätte.


5. Tag: Casma - Trujillo F

Fahrt durch das Río Casma Tal nach Cerro Sechín, die Relief-Fassade mit einem Prozessionszug einer der ältesten Kulturschöpfungen Alt-Perus. Weiter am Pazifik entlang nach Trujillo (ca. 330 km).


6. Tag: Trujillo F

Vormittags Besichtigung von Chan-Chan, die Ruinen der riesigen Adobe-Stadt an der Pazifik-Küste und einst Hauptstadt des Chimú-Reiches. Nachmittags Fahrt zur Mond- und Sonnenpyramide von Moche, den größten präkolumbischen Bauwerken Amerikas.


7. Tag: El Brujo - Sipán - Chiclayo F

Nahe der Pazifik-Küste Besichtigung von El Brujo, ein Zeremonialtempel der Mochica und Begräbnisort der Lambayeque-Kultur, mit dem fantastischen neuen Museum für die Señora de Cao. Anschl. Fahrt über Zaña nach Sipán und Besuch der Huaca Rajada, wo die Königsgräber des "Herrn von Sipán" entdeckt wurden. Übernachtung an der Küste in Chiclayo (ca. 230 km).


8. Tag: Chiclayo F

Vormittags Ausflug zum Bosque de Pomac, einem weitläufigen Trockenwaldgebiet mit den 36 Lehmziegel-Pyramiden von Batán Grande, einem Vermächtnis der Sicán-Kultur. Anschließend Besuch des "Tals der Pyramiden" von Tucume und Besichtigung des Museums "Tumbas Reales de Sipán" mit den herausragenden Funden aus den Sipán-Gräbern, der größte Goldschatz, der je in Amerika gefunden wurde.


9. Tag: Chachapoyas F

Ganztägige Überlandfahrt, inzwischen auf geteerter Straße, von Chiclayo über den Porcuya-Pass und Pedro Ruiz nach Chachapoyas, eine sympathische Stadt, klimatisch günstig auf 2.350m Höhe gelegen (ca. 440 km).


10. Tag: Chachapoyas (Karajía) F

Vormittags Exkursion nach Karajía, Begräbnisstätte der Chachapoyas-Kultur, wo mehrere bis zu 2,50m hohe Sarkophage in einer steilen Felswand thronen. Dort eine ca. einstündige Wanderung. Nachmittags weiter zum typischen nordperuanischen Dorf Lamud, anschl. zurück nach Chachapoyas (ca. 100 km).


11. Tag: Kuelap - Leymebamba F

Exkursion nach Kuelap, als "Zweites Machu Picchu" gepriesen, doch viel älter. Kuelap ist das Zentrum der Chachapoyas-Kultur, von einer gigantischen Umgrenzungsmauer eingefasst, auf einem Felsvorsprung des Utcubamba, erst während der letzten Jahrzehnte vom Dschungel freigelegt. Fahrt mit der neuen Seilbahn und ausführliche Besichtigung. Anschl. Fahrt nach Leymabamba und Übernachtung (ca. 140 km).


12. Tag: Leymebamba - Cajamarca F

Vormittags Besuch des Mumienmuseums mit den sensationellen Funden der "Laguna de los Condores". Anschl. Gebirgsfahrt über Celendín nach Cajamarca mit Überquerung des Canyons des Río Marañon, Hauptquellfluss des Amazonas. Einzigartige Hochgebirgspanoramen, die wir auf ständig gewundener Bergstraße erleben (ca. 250 km).


13. Tag: Cajamarca F

Vormittags Besichtigung von Cajamarca mit Kathedrale, San Francisco-Kirche, Cuarto de Rescate, dem berüchtigten Lösegeld-Raum des letzten Inka Atahualpa. Nachmittags Ausflug zum Steinwald Cumbe Mayo aus präkolumbischer Zeit mit Aquädukt, Höhlen und Felsmalereien.


14. Tag: Cajamarca - Weiterreise F

Transfer zum Flughafen und individuelle Heim- oder Weiterreise.