Ostsibirien - Kamtschatka

Moskau - Irkutsk - Baikalsee - Ulan Ude - Transsibirische Eisenbahn - Wladiwostok - Petropawlowsk - Awatschinskij Vulkan
18-Tage-Tour ab
5.500 €

Ihr Berater für diese Reise:

Ariana Seifried

+49 (0)6174/2902-27

Tourcode: 823032

Reiseverlauf

Moskau - Irkutsk - Baikalsee - Ulan Ude - Transsibirische Eisenbahn - Wladiwostok - Petropawlowsk - Awatschinskij Vulkan

18-Tage-Tour

1. Tag: Moskau

Linienflug mit AEROFLOT von Frankfurt nach Moskau (Abflüge auch von München, Berlin möglich). Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel ***.


2. Tag: Moskau - Irkutsk F

Auf einer ausführlichen Stadtrundfahrt lernen wir heute die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der russischen Hauptstadt kennen. Auf unserer Fahrt mit der prachtvollsten und schönsten U-Bahn der Welt, der Moskauer Metro, sehen wir einige der schönsten Stationen, bevor wir am Nachmittag über die bekannte Künstlerstraße "Arbat" spazieren. Am Abend Transfer zum Flughafen und ca. fünfstündiger Nachtflug nach Irkutsk.


3. Tag: Baikalsee FMA

Frühmorgens Ankunft in Irkutsk. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt in das ca. 65 km entfernte Dorf Listwjanka am Ufer des Baikalsees (2 Nächte). Frühstück. Am Nachmittag Besuch des  Baikalmuseums mit anschließendem Spaziergang durch Listwjanka. Seilbahnfahrt zur höchsten Felsenspitze der Gegend, dem Tscherski-Stein. Abendessen als Picknick am Ufer des Sees (witterungsabhängig).


4. Tag: Baikalsee FMA

Am Vormittag kleine Wanderung entlang der schönen Ufer des Baikalsees. Mittagessen bei einer Familie mit sibirischen Spezialitäten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.


5. Tag: Irkutsk  FMA

Vormittags besuchen wir das Architektur-Ethnografische Museum Talzy, in welchem sich eine einzigartige Kollektion an alten Bauten aus der Region Ostsibirien befindet. Es ähnelt einem ursibirischen Dorf und beherbergt u.a. originale Wohnhäuser reicher und armer Dorfbewohner vergangener Zeiten, eine winzige Kapellte und Kirche, einen Wassermühle und eine Schule. Am Nachmittag fahren wir nach Irkutsk, die "Hauptstadt Ostsibiriens". Auf einer geführten Stadtrundfahrt sehen wir das historische Zentrum mit reich verzierten Holzhäusern, die Christi-Erlöserkirche, den Kirow-Platz und das berühmte Denkmal Alexander III.. Übernachtung im Hotel .


6. Tag: Irkutsk - Ulan Ude FMA

Achtstündige Bahnfahrt auf der wunderschönen "Transsibirischen Magistrale" entlang des Südufers des Baikalsees nach Ulan Ude. Mittagessen als Lunchpaket. Am Abend Ankunft in Ulan Ude, der Hauptstadt Burjatiens. Transfer zum Hotel ** (2 Nächte).


7. Tag: Ulan Ude (Burjatien) FMA

Am Vormittag Stadtrundfahrt und anschließend Ausflug zum ca. 40 km außerhalb Ulan Udes gelegenen Klosters Ivolginsk, dem wichtigsten und größten buddhistischen Kloster Russlands. Nachmittags Besuch eines burjatischen Dorfes, wo wir die traditionelle, mongolisch geprägte Lebensweise hautnah erleben.


8. Tag: Transsib. Eisenbahn FMA

Der Vormittag steht uns zur freien Verfügung. Am Nachmittag Abfahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Wladiwostok. Für diese Strecke von 3.650 km werden wir rund drei Tage benötigen. Die Mahlzeiten werden im Speisewagen eingenommen.


9. Tag - 10. Tag: Ostsibirien - Chabarowsk FMA

Unterwegs auf der längsten Bahnstrecke der Welt entdecken wir den landschaftlich schönsten Teil Ostsibiriens, sehen u.a. die Abzweigungen zur Transmandschurischen Eisenbahn und zur Baikal-Amur-Magistrale sowie die Städte Swobodnyj und Birobidschan. Immer wieder erleben wir auch kurze Stopps auf Bahnhöfen mit exotischen Namen. Gegen Abend des 10. Tages durchqueren wir Chabarowsk, die Grenzstadt zu China am mächtigen Fluss Amur gelegen.


11. Tag: Wladiwostok FMA

Am frühen Morgen erreichen wir Wladiwostok, die Hafenstadt am Pazifischen Ozean. Hier endet die Strecke der legendären Transsibirischen Eisenbahn und ein Obelisk mit der Markierung “9.288 km bis Moskau” bestätigt dies. Nach einer solchen langen Fahrt fahren wir zunächst zum Hotel und haben ausreichend Zeit zum Frischmachen. Am Nachmittag Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der pazifischen Hafenstadt. Wir sehen u.a. den Wladiwostoker Hauptbahnhof, den Triumphbogen, die Wladiwostoker Festung und die Strandpromenade mit dem S-56 U-Boot im Hafen. Danach besuchen wir das Arsenjev Heimatkunde-Museum, in welchem wir viel Wissenswertes über die Kultur und Geschichte der Promorje-Region und über die Stadtgeschichte erfahren. Übernachtung im Hotel ***.


12. Tag: Petropawlowsk FMA

Flug nach Petropawlowsk, der Hauptstadt des Landes der Vulkane. Ankunft am Nachmittag und Transfer zum ** Hotel in Petropawlowsk (3 Nächte). Besuch des interaktiven Besucherzentrums "Vulcanarium", das unter der Leitung des berühmten Vulkanologen Sergey Samoylenko zu einem der ersten in ganz Russland gehört. Hier sehen wir u.a. vulkanisches Gestein, einzigartige Modelle an Lavaströmen, Geysiren und Erdbeben sowie auch Fossilien aus der Region Kamtschatka.


13. Tag: Tal der Geysire F(M)A

Wenn es das Wetter zulässt, ganztägiger fakultativer Ausflug mit dem Helikopter in das Tal der Geysire und wenn möglich zur Uzon-Caldera. Da die Wettersituation nicht vorhersehbar ist und sich die Treibstoffkosten ständig ändern, haben wir diesen Ausflug nicht im Reisepreis inkludiert. Er muss vor Ort bar bezahlt werden (ca. € 690,- p. P.). Am späten Nachmittag Besuch eines einheimischen Kräuterspezialisten, der uns die Flora und Fauna detailliert erklärt. Im Anschluss Verkostung verschiedener Kräutertinkturen, Kräutertees, Süßigkeiten, Kekse etc. Rückkehr zum Hotel.   


14. Tag: Awatschabucht FMA

Am Vormittag ca. sechsstündige Bootsfahrt in der Awatschabucht. Bei klarer Sicht können wir einen atemberaubenden Blick auf die umgebenden Vulkane erleben. Danach Stadtrundfahrt in Petropawlowsk mit Besuch des örtlichen Museums, das viel über die Geschichte der Stadt und die Besiedlung der Halbinsel zeigt.


15. Tag: Awatschinskij Basislager FMA

Halb- bis ganztägige Fahrt im Geländewagen zum Basislager am Fuße des Awatschinskij Vulkans (auf ca. 800 - 1.000 m). Gelegenheit, die nähere Umgebung, d.h. den Sattel zwischen den beiden Riesen Awatschinskij (2.741 m) und Korjakskij (3.456 m) zu Fuß zu erkunden. Übernachtung im Hüttencamp für die nächsten 2 Nächte.


16. Tag: Awatschinskij Vulkan FMA

Aufstieg bis zum Sattel auf ca. 2.000 m mit grandiosem Panoramablick. Mittagsrast. Wer möchte, stürmt den Gipfel, weitere 800 Höhenmeter bei bis zu 35° Steigung durch Geröll und Vulkanasche. Rückkehr am frühen Abend und Abendessen im Camp. Bei entsprechender Witterung erfolgt das Abendessen unter freiem Himmel und Lagerfeuer. Danach Gelegenheit für eine "russische Banya", eine Dampfsauna (nicht inkludiert).
Hinweis: Die Besteigung des Awatschinskij Vulkans ist körperlich sehr fordernd. Jedoch haben wir sie in dieser Reise vorgesehen, da sie ein idealer Abschluss des Kamtschatka-Aufenthaltes ist. Besonders der Blick vom Gipfel über die Vulkanwelt, die Awatschabucht und den Pazifischen Ozean wird uns unvergessen bleiben.


17. Tag: Petropawlowsk FMA

Rückfahrt nach Petropawlowsk. Am Abend Abendessen in einer Jurte des Kulturzentrums mit Folklore-Vorführung.


18. Tag: Rückflug F

Transfer zum Flughafen und ca. neunstündiger Flug nach Moskau. Anschließend Weiterflug zum gebuchten deutschen Heimatflughafen.