Yünnan und Tibet mit der Eisenbahn

Chengdu - Lijiang - Zhongdian - Lhasa - Eisenbahn nach Xining - Xian - Shanghai
14-Tage-Tour ab
2.798 €

Ihr Berater für diese Reise:

Saifeng Zhang

+49 (0)6174/2902-33

Tourcode: 733519

Reiseverlauf

Chengdu - Lijiang - Zhongdian - Lhasa - Eisenbahn nach Xining - Xian - Shanghai

14-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug

Frühnachmittags Abflug von Frankfurt nonstop nach Chengdu, Provinzhauptstadt von Sichuan, mit AIR CHINA.


2. Tag: Chengdu A

Vormittags Ankunft in Chengdu. Da die Pandabären sich fast nur am Vormittag aktiv bewegen, besuchen wir zuerst das Panda-Zentrum in der Vorstadt Chengdus. Dort leben zur Zeit  mehr als 60 Pandas. Anschließend eine orientierende Stadtrundfahrt in der über 2.500 Jahre alten Stadt mit einem Spaziergang durch den Volkspark und das schöne Altstadtviertel.


3. Tag: Lijiang (ca. 2.400 m ü.d. M.) FA

Vormittags Transfer zum Flughafen, Flug nach Lijiang (UNESCO-Weltkulturerbe). Ausflug zum Fuß des Jade-Drachen-Schneebergs, Auffahrt per Sessellift für einen atemberaubenden Ausblick. Auf dem Rückweg Besuch zweier Dörfer der Naxi-Minorität: Baisha und Longquan. 


4. Tag: Lijiang FM

Ausflug zu den Tempeln und Klöstern nördlich von Lijiang, zum Yufing-Kloster. Unweit das Haus von Joseph Rock, Austro-Amerikaner, der hier 27 Jahre lang botanische und ethnologisch-historische Forschungen betrieben hat. In Baisha sehen wir gut erhaltene Fresken aus dem 15. Jhd. Nachmittags ein Rundgang durch die Altstadt. Besuch des Parks des Schwarzen Drachen-Teichs. Abends Gelegenheit zum Besuch eines Konzerts eines traditionellen Naxi-Orchesters.


5. Tag: Zhongdian (ca. 3.400 m ü.d.M.) FM

Vormittags Busfahrt westlich um den Jadedrachen-Schneeberg herum nach Zhongdian (150 km). Unterwegs ein Abstecher zur Tigersprung-Schlucht, die heute auf einer guten, aus dem Felsen herausgeschlagenen Teerstraße, erreichbar ist. Nachmittags Besichtigung in Zhongdian: Das tibetische Gyalthang erstreckt sich jenseits der neuen Stadt. Imposant das wieder aufgebaute Songtzeling-Großkloster, das an den Potala denken lässt.


6. Tag: Zhongdian - Lhasa FA

Vormittags ca. zweistündiger Linienflug von Zhongdian (Shangri La) über die großartigen Hochgebirgs-Szenerien Ost-Tibets nach Lhasa, Hauptstadt Tibets.


7./8. Tag: Lhasa  (3.650 m ü.d.M.) FA

Ein konzentriertes Besichtigungsprogramm: die Großklöster Drepung, das spirituelle Zentrum („Vatikan“) des Lamaismus, Sera, der Potala, Winterpalast der Dalai Lamas mit den Grabstupas, und der Norbulingka, der Sommerpalast bis zum Haupttempel Jokhang, dem ältesten buddhistischen Tempel Tibets.


9. Tag: Lhasa - Golmud - Xining FMA

Tagesfahrt von Lhasa mit der Eisenbahn durch das Nianqing-, Tanggula- und Kunlun-Gebirge. Die Strecke imponiert mit insgesamt 1.966 Brücken und Tunneln. Aus dem Zug immer wieder atemberaubende Blicke auf die großartige Hochgebirgs-Szenerie. Fahrzeit ca. 12 Std. Abends Ankunft in Golmud. Weiter nach Xining über Nacht. Strecke Golmud - Xining im Vier-Bett-Abteil.


10. Tag: Xining (2.300 m ü.d.M.) FM

Vormittags Ankunft in Xining, Provinzhauptstadt von Qinghai. Ausflug zum Kumbum-Kloster Taersi (28 km entf.), Geburtsort Tsongkhapas und Herkunftsort des Dalai Lama, eines der sechs Hauptklöster der Gelbmützen. Mit dem Bau des Klosters begann man 1.560. Es wurde im tibetischen Stil angelegt. In den folgenden Jahrhunderten kamen weitere Bauten hinzu, darunter auch verschiedene im han-chinesischen Stil. Besuch der verschiedenen Tempel und Hallen. Abends fliegen wir von Xining nach Xian.


11. Tag: Xian FM

Heute ein ganztägiges Besichtigungsprogramm, das im Shaanxi-Provinzmuseum beginnt, einem der wichtigsten Museen in China. Nach der Besichtigung verlassen wir Xian in östlicher Richtung. Nach ca. 20 km erhebt sich der Grabhügel des Qin Shi Huang Di, und kurz darauf kommen wir zur spektakulärsten, archäologischen Sensation der vergangenen fünfzig Jahre, zum mittlerweile freigelegten Seitenflügel des Kaisergrabs mit seiner legendären Armee von über 6.000 lebensgroßen und lebensecht wirkenden Kriegern, Kriegswagen und Pferden aus Terrakotta.


12. Tag: Xian - Shanghai FA

Heute Vormittag fliegen wir nach Shanghai. Nachmittags besichtigen wir den neuen Teil von Shanghai, Pudong, mit Aufstieg auf den Jingmao Tower, von wo man einen herrlichen Rundblick über Shanghai hat. Wer Lust und Zeit hat, empfehlen wir abends bei schönem Wetter eine Fahrt auf dem Huangpu-Fluss (ca. € 20,- p.P.).


13. Tag: Shanghai FA

Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Shanghai. Nachmittags besichtigen wir den Yu-Garten in der Altstadt, das Shanghai-Museum, Spaziergang am Bund. Heute Abend unser Abschiedsessen mit der typischen Küche Shanghais.


14. Tag:  Rückflug und Ankunft F

Vormittags Transfer mit dem Transrapid zum Flughafen, Rückflug mit AIR CHINA nach Frankfurt. Ankunft am selben Nachmittag.

Information über die Tibet-Eisenbahn:
Die Züge auf der Qinghai-Tibet Strecke wurden in Qingdao hergestellt und fahren mit einer Geschwindigkeit zwischen 100-160 km/h. Alle Wagons werden zusätzlich mit Sauerstoff versorgt, ein Spezialabteil mit medizinischer Einrichtung steht für Erste-Hilfe-Fälle zur Verfügung. Jeder Zug besteht aus zwei 1. Klasse-, acht 2. Klasse-Schlafwaggons, vier normalen Waggons und einem Restaurantwaggon.