Garantierte Durchführung der Touren 01-03, 07-08, 13 -16, 18-19,21-22,24 Jap. Abend möglich bei Touren 01 -07, 10-14,17-21

Zauberhaftes Japan

Tokyo - Kamakura - Fuji-Hakone NP - Hiroshima - Nara - Kyoto
11-Tage-Tour ab
2.899 €

Ihr Berater für diese Reise:

Karin Raddatz

+49 (0)6174/2902-11

Tourcode: 821500

Reiseverlauf

Tokyo - Kamakura - Fuji-Hakone NP - Hiroshima - Nara - Kyoto

11-Tage-Tour

1. Tag: Abflug

Am frühen Abend Flug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Tokyo. 


2. Tag: Tokyo

Mittags Ankunft in Tokyo. Bustransfer zu unserem zentral gelegenen Hotel. Zimmerbezug am Nachmittag.


3. Tag: Tokyo F

Heute lernen wir die unterschiedlichen Gesichter Tokyos kennen. Zuerst der Meiji-Schrein. Dann Fahrt auf den „Roppongi Hills Mori Tower“ mit großartigem Panoramablick über das unendlich erscheinende Häusermeer. Vor dem Kaiserpalast Fotostopp an der Nijubashi-Brücke. Bummel durch das geschäftige Ginza. Anschl. nach Asakusa zum Kannon-Tempel und durch das Donnertor mit seiner 750kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses können wir einen Blick auf Tokyos Fernsehturm Sky Tree werfen, dem mit 634m aktuell zweithöchstem Bauwerk der Welt.


4. Tag: Tokyo (Nikko) F

Im Rahmen des fakultativen Ausflugspakets gehört der ganztägige Busausflug nach Nikko zu den kulturellen Höhepunkten unserer Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko, etwa 120 km nördlich von Tokyo, aus. Herausragende Glanzlichter sind der Taiyuin-Tempel und die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu, im 17 Jhd. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. Er ist Nikkos wichtigster Schrein und zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Alternativ Entdeckung weiterer Sehenswürdigkeiten in Tokyo auf eigene Faust. 


5. Tag: Tokyo - Fuji-Hakone NP F

Morgens ca. einstündige Busfahrt nach Kamakura. Besichtigung des Hasedera-Tempels und des Großen Buddha. Nachmittags weiter in den Fuji-Hakone Nationalpark. Bei klarer Sicht fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san, 3.776m hoch und als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration UNESCO-Weltkulturerbe. Abends Gelegenheit zu einem Bad in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad).


6. Tag: Fuji Hakone NP - Himeji - Hiroshima F

Frühe Busfahrt nach Mishima, Ausgangspunkt unserer Fahrt mit dem Superexpresszug Shinkansen nach Himej, wo wir einen Zwischenstopp mit Besichtigung der "Burg des Weißen Reihers" (UNESCO-Weltkulturerbe) einlegen. Japans größte und schönste Burg erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht. Weiterfahrt mit dem Bus nach Hiroshima. Für den Abend empfehlen wir eine kulinarische Entdeckungsreise durch die zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants.


7. Tag: Hiroshima und Insel Miyajima F

Morgens Besuch der Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und Spaziergang durch den Friedenspark zum Atombomben-Dom. Im Inlandsee liegt die heilige Insel Miyajima, die wir von Hiroshima nach kurzer Fahrt mit der Regionalbahn und per Fähre erreichen. Bei Flut spiegelt sich das Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. 


8. Tag: Hiroshima - Nara - Kyoto F

Vormittags Fahrt nach Nara, Wiege der japanischen Kultur und im 8. Jhd. die erste Hauptstadt Japans. Wir erkunden die einzelnen Besichtigungspunkte zu Fuß und können dabei im Nara-Park zahmes Rotwild beobachten. Beeindruckend ist der „Daibutsu“, die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude, verehrt. Lassen wir uns gefangen nehmen von der Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen entlang des Weges zum Kasuga-Schrein. Nachmittags per Bus oder Bahn nach Kyoto (bei einigen Terminen nicht alle 3 Übernachtungen in Kyoto sondern eine Übern. im nahegelegenen Kusatsu oder Osaka).


9. Tag: Kyoto F

Die ehemalige Kaiserstadt zählt mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den interessantesten Städten Ostasiens. Heute entdecken wir die schönsten Tempel und Zen-Gärten. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem einmaligen Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats. Nachmittags locken die zahlreichen Geschäfte entlang der Straßen Shijo und Kawaramachi zu einem Shopping-Bummel.


10. Tag: Kyoto F

Im Rahmen des fakultativen Ausflugspakets heute weitere sehenswerte Höhepunkte: der Silberne Pavillon (Ginkakuji) im Nordosten der Stadt, zur Kirschblütenzeit stimmungsvoller Bummel über den Philosophenweg, am Heian-Schrein Japans größtes Schreintor und Besuch der reizvollen Gartenanlage. Dann der Fushimi Inari-Schrein mit seinen schier endlosen Schreintor-Galerien. Höhepunkt des Tages die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1.001 Holzstatuen der buddh. Gottheit Kannon. Alternativ Entdeckungstour auf eigene Faust.


11. Tag: Abflug - Ankunft

Früher Bustransfer zur Flughafen-Insel Kansai bei Osaka. Rückflug mit LUFTHANSA nach Frankfurt mit Ankunft am Nachmittag.


Hinweise:

Touren -01-16, 18-19,21-22 und 24 mit Durchführungsgarantie.

"Japanischer Abend" in Kyoto (fakultativ): Geisha-Tänze und Shabushabu-Essen in traditionellem Ambiente. Der Japanische Abend ist bei folgenden Touren verfügbar:

Termin 01-07, Termin 10-14, Termin 17-21.

Die fakultativen Programme "Nikko & Kyoto" (min. 15 Teiln.) und "Jap. Abend" (min. 20 Teiln.) sind nur vor Abreise buchbar.

Bei den Touren -01 bis -03  und -05 erfolgt der Reiseverlauf in umgekehrter Richtung, d.h. von Osaka nach Tokyo. Bei Tour -03 Rückflug via München, bei Tour - 09 und 14 Hinflug via München. Bei Tour 10, 13 und 14 Rückflug von Nagoya.