Papua-Niugini für Entdecker

Wewak - Pagwi - Kanufahrt Sepik - Madang - Goroka - Rabaul
14/17-Tage-Tour ab
6.290 €

Ihr Berater für diese Reise:

Martina Holler

+49 (0)6174/2902-47

Abenteuer +
Tourcode: 753620

Reiseverlauf

Wewak - Pagwi - Kanufahrt Sepik - Madang - Goroka - Rabaul

14-Tage-Tour

1. Tag: MI Hinflug

Abends Abflug Richtung Südostasien.


2. Tag: DO Weiterflug

Ankunft in Singapur spätnachmittags, abends Weiterflug nach Papua-Niugini.


3. Tag: FR Port Moresby - Wewak

Frühmorgens Ankunft in Port Moresby. Vormittags kurzer Weiterflug nach Wewak, Hafen und Hauptstadt der östlichen Sepik-Region.


4. Tag: SA Wewak - Kanu-Safari FMA

Von Wewak aus Fahrt (ca. 3-4 Stunden) nach Pagwi. Hier beginnt unsere abenteuerliche Kanu-Safari auf dem Sepik, einer der wasserreichsten Flüsse der Welt. Es geht durch unberührte Uferlandschaften aus Sümpfen und Regenwäldern, dazwischen versteckt unberührte Dörfer. Übernachtung in einem sehr einfachen Gästehaus, typisch für die Region.


5. Tag: SO Mittlerer Sepik FMA

Heute geht es zu den Dörfern des mittleren Sepiks, von dort aus weiter zur Lagune von Wasui und dem Wagu Lake, dem Portal zum Hunstain Range Wildreservat. Oft gibt es in den Dörfern ein so genanntes "Haus Tambaran", welches Männerhaus und Zentrum des Dorflebens ist, und wo immer noch die Initiationsriten der jungen Männer stattfinden. In einem der Dörfer erleben wir ein traditionelles „Sing Sing“, eine  Tanzvorführung. Einfaches Gästehaus am See.


6. Tag: MO Wagu Lake - Ambunti FMA

Frühmorgens beobachten wir die Paradiesvögel dieser tiefer gelegenen Regionen. Weiter mit dem Kanu in das Gebiet von Wasukuk und auf den Nebenflüssen der Blackwater Lakes, zu Dörfern wie Meno und Tonginmjam. In einem der Dörfer erleben wir ein weiteres "Sing Sing" - jedes Dorf hat hier seine eigenen Traditionen bewahrt. Unser Tagesziel ist Ambunti.


7. Tag: DI Pagwi - Maprik - Wewak FM

Heute die Rückfahrt von Ambunti nach Pagwi, wo die Kanu-Safari endet. Überlandfahrt nach Maprik, dort sehen wir ein weiteres, reich geschmücktes Haus Tambaran und bekommen bei einer Vorführung der Dorfbewohner einen noch tieferen Einblick in die althergebrachte Kultur dieser Region. Anschließend Rückfahrt nach Wewak.


8. Tag: MI Wewak - Madang F

Frühmorgens kurzer Flug nach Madang, das "Venedig des Südpazifiks" (2 Nächte). Nachmittags sehen wir auf einer Rundfahrt das Coast Watchers Memorial, das Wahrzeichen der Stadt, und das Musum.


9. Tag: DO Madang F

Vormittags eine Hafenrundfahrt mit einem Besuch der vorgelagerten Insel Siar Island und einer kurzen Wanderung. Von Pig Island gibt es die Möglichkeit, zum Hotel zurück zu schnorcheln. Nachmittags ein Ausflug in die Dörfer der Umgebung, wie Hobe, Suyao und Haya, wo wir ein ganz anderes "Sing Sing" als zuvor in den Tiefebenen des Sepik erleben.


10. Tag: FR Madang - Goroka FM

Abwechslungsreiche Überlandfahrt (ca. 7-8 Std.) von der Küste auf sich windenden Bergstraßen durch die zerklüfteten Gebirge des Hinterlandes bis nach Goroka, Hauptstadt des östlichen Hochlandes. Unterwegs ein Stopp am Yonki Hydro Damm, von wo aus wir einen schönen Blick, und ein Picknick-Mittagessen genießen. Gutes Hotel in Goroka (3 Nächte).


11. Tag: SA Asaro Village FM

Vormittags ein Ausflug in das Dorf Asaro, wo wir die „Mudmen“, die Lehmmänner, in ihrer furchterregenden Aufmachung erleben. Wir lernen auch die Entstehungsgeschichte der einmaligen Kostümierung kennen. Traditionelles Mittagessen im Dorf. Nachmittags geht es zum Mt. Gurupoka, wir wandern vorbei an Feldern mit Süßkartoffeln bis zu einem Aussichtspunkt, grandioser Blick über die Umgebung. Danach zu einer Höhle, um die sich Legenden der Ahnen ranken. Hier erleben wir auch einen Geistertanz.


12. Tag: SO Goroka FM

Morgens ein weiterer Dorfbesuch oder eine Wanderung, einfaches Mittagessen. Die Landschaft um Goroka ist geprägt von grünen Tälern, durchzogen von mächtigen Flüssen, umgeben von undurchdringlichen Bergwäldern. So gab es wenig Kontakt der verschiedenen Gebiete untereinander, jede Region hat sich völlig verschieden entwickelt. Am Nachmittag erleben wir das Dorf Chimbu und seine eigene Kultur, an der uns die Dorfbewohner teilhaben lassen.


13. Tag: MO Port Moresby - Rückflug F

Rückflug über Port Moresby und Singapur.


14. Tag: DI Ankunft

Frühmorgens Ankunft in Frankfurt.


3-Tage-Nachprogramm:

1.-12. Tag wie das Grundprogramm
13. Tag: MO Goroka - Rabaul

Flug über Port Moresby nach Rabaul, die frühere Hauptstadt des Landes, gelegen auf der Insel East New Britain in der weiten Bismarck-See und geprägt von den Vulkanen, die die Stadt umgeben. Nach einem Ausbruch, der große Teile der Stadt und des früheren Flughafens mit Asche bedeckte, wurde in der Nähe der Ort Kokopo gegründet, wo wir unsere Bungalows am Meer beziehen (3 Nächte).


14. Tag: DI Kokopo FM

Wir lernen das gemütliche Kokopo kennen, essen mittags "Aigir", ein Mittagsmahl nach traditionellem Rezept, und besuchen die Stadt selbst, das Museum und den lokalen farbenprächtigen Markt.


15. Tag: MI Rabaul F

Morgens sehen wir die Vulkane vom Wasser aus, auf einer Rundfahrt durch den Kratersee bis zum Simpson Harbor, der Hafen von Rabaul, wo wir das Boot verlassen. Von hieraus erleben wir nachmittags die beeindruckende Vulkantätigkeit zu Lande, wandern am Fuße des aktiven Mt. Tavurvur, probieren die Eier des wilden Truthahns, in Vulkanasche gegart - eine einmalige Zubereitungsart - und besuchen das vulkanische Observatorium. Zum Abschluss die Höhlen nahe der Stadt, in denen immer noch die Landungsschiffe der Japaner liegen, Relikte des Zweiten Weltkrieges.


16.-17. Tag: DO-FR wie 13.-14. Tag Grundprogramm