Amazonas-Boots-Expedition

Rio de Janeiro - Manaus - Amazonas-Kreuzfahrt
16-Tage-Tour ab
3.490 €

Ihr Berater für diese Reise:

Frank Fischer

+49 (0)6174/2902-31

Tourcode: 845707

Reiseverlauf

Rio de Janeiro - Manaus - Amazonas-Kreuzfahrt

16-Tage-Tour

1. Tag: SA Hinflug

Linienflug von Frankfurt nach Rio de Janeiro.


2. Tag: SO Rio de Janeiro Der Tag steht in Rio zur freien Verfügung, d. h. Gelegenheit zu einer Stadtrundfahrt (ab ca. € 30,- p.P.).
3. Tag: MO Manaus - Amazonas FA Am frühen Morgen Flug nach Manaus im Amazonas, unser Ausgangsort für die Bootstour. Transfer zum Hafen und Einschiffung auf unserem Expeditionsboot. Nach Bezug der Kabinen legen wir ab und fahren bis zum Janauary See. Wir kommen in das "gelb-braune" Wasser des Rio Amazonas. Fahrten mit Kanus, um die "Victoria Regina", die riesigen Seerosen aufzusuchen. Mit dem großen Boot weiter zum Janauca See, ein typisches Fischgebiet: viele Affen, Vögel und Piranhas! Ein Nachtausflug mit den Beibooten.
4. Tag: DI Rio Negro FMA Wir unternehmen einen Landgang, besuchen "caboclos" und gehen fischen. Wir suchen die Brutstätten von Reihern und Kormoranen. Gegen Nachmittag fahren wir den Amazonas, von den Brasilianern Solimoes genannt, entlang bis zum Zusammenfluss mit dem Rio Negro. Am Spätnachmittag sind wir in einem Seitenarm des Rio Negro.
5. Tag: MI Manaus - Rio Negro FMA Wir fahren bis zum Hafen von Manaus. Während eines Stadtrundgangs sehen wir die glamouröse Oper aus der Zeit des Kautschuk-Booms. Am Nachmittag fahren wir den Rio Negro stromaufwärts.
6. Tag: DO Rio Cuieras FMA

Wir wachen bei dem "igarape" Pagodao auf, unternehmen einen Ausflug mit Kanus und eine leichte Dschungelwanderung. Weiterfahrt zum Rio Cuieras, wo, einige Stunden flussaufwärts, eine deutsche Forscherin viele Jahre allein im Urwald lebte und Faultiere erforschte. Am Nachmittag Dschungelwanderung und Übernachtung (wer möchte) an einem kleinen Wasserfall mitten im Urwald (Hängematten).


7. Tag: FR Anavilhanas FMA

Weiterfahrt zu den Anavilhanas, dem größten Süßwasser-Inselmeer der Erde, Entdeckung der vielen verzweigten Flussläufe und schwimmenden Inseln. Nachtausflug mit den Beibooten.


8. Tag: SA Rio Negro FMA Weiterfahrt stromaufwärts durch das Inselmeer nach Santo Antonio, eine kleine Siedlung am Rio Negro. Am Nachmittag sind wir am Cupim-Seitenarm. Nachtausflug.
9. Tag: SO Rio Camanau FMA Wir kommen in das Gebiet des Rio Camanau. Hier lernen wir von den Cabloclos - den Flussbewohnern - wie sie im Urwald überleben. Ideales Fischgebiet.
10. Tag: MO Rio Branco FMA Moura ist ein kleines Dorf am Rio Negro. Am Nachmittag erreichen wir den Rio Branco (Weißer Fluss), ein Gebiet mit sehr artenreichem Tierleben.
11. Tag: DI Rio Jau FMA Wir fahren zum Rio Negro zurück und erleben den Rio Jau, das größte unter Naturschutz stehende Gebiet Brasiliens.
12. Tag: MI Rio Carabiani FMA

Wir besuchen die Wasserfälle des Rio Carabiani (je nach Wasserstand bis zu 14 Fälle und Stromschnellen). Nach einer Dschungelwanderung bauen wir unser Hängemattenlager oberhalb der Fälle auf. Alternativ Übernachtung an Bord möglich.


13. Tag: DO Praia Grande FMA Wir fahren wieder nach Novo Airao, können unsere Vorräte erneuern. Flussabwärts bis zur Praia Grande, dem größten "Strand" am "schwarzen" Rio Negro. Wir grillen Fische am Strand und feiern unseren letzten Abend in der freien Natur.
14. Tag: FR Manaus F

Wir erreichen Manaus, haben noch Zeit für letzte Einkäufe und für einen Besuch des Zoos im Tropical Hotel, wo wir übernachten. Verlängerer können heute bereits zu ihrem Wunschziel in Brasilien weiterreisen.


15. Tag: SA Manaus - Rückflug F

Vormittags Transfer zum Flughafen und Flug nach Sao Paulo. Abends Heimflug nach Frankfurt.


16. Tag: SO Ankunft

Ankunft in Frankfurt am Nachmittag.

Individuelle Verlängerungstage: Es empfiehlt sich ein individuelles Verlängerungsprogramm in Brasilien: z.B. die Halbinsel Maraú, ein Paradies mit feinem Sandstrand, Süßwasserseen u. atlantischem Regenwald,  etwa 280 km südlich von Salvador. Für einen reinen Strand- und Badeurlaub: Praia do Forte ca. 80 km nördlich von Salvador. Weitere Verlängerungsmöglichkeiten ab S. 190