Festspielreise Granada

Granada – Cordoba
5-Tage-Tour ab
1.890 €

Ihr Berater für diese Reise:

Silke Nees

+49 (0)6174/2902-40

Tourcode: 700420

Reiseverlauf

Granada – Cordoba

5-Tage-Tour

1. Tag: FR Anreise – Granada A

Linienflug von München nach Malaga. Begrüßung durch unsere Studienreiseleiter am Flughafen und Fahrt nach Granada. Auf der Terrasse des noblen „Alhambra Palace“ Hotels mit ihrem herrlichen Ausblick auf die Sierra Nevada erwartet uns ein Cocktail-Empfang und ein festliches Abendessen. Hotelbezug für vier Nächte.


Fakultativ: Gegen 22.30 Uhr Eröffnungskonzert im Palast Carlos V.
Chor & Orchester Teatro San Carlo aus Neapel unter der Leitung von Zubin Mehta                                  
"9. Symphonie von Ludwig van Beethoven"

 


2. Tag: SA Granada F M

Geruhsame Stadtbesichtigung in Granada, der letzten großen Bastion des maurischen Spaniens. Fachkundig geführt, sehen wir die Alhambra mit ihren märchenhaften Königshöfen, die Sommerresidenz des Generalife mit seinen prachtvollen Gartenanlagen und die trutzige Burganlage der Alcazaba. Das Mittagessen nehmen wir  in einem kleinen kühlen Patio in der Nähe der Alhambra ein. Anschließend besuchen wir in das quirlige Zentrum der neuen Altstadt und besichtigen dort den Seidenbazar, die mächtige Renaissance-Kathedrale, die Capilla Real mit dem Grabmal der Katholischen Könige sowie die ehemalige Karawanserei im Corral del Carbón.

Fakultativ: gegen 22.30 Uhr Konzertveranstaltung im Theater Generalife-Gärten
Ballett - Teatro San Carlo aus Neapel unter der Leitung von Guiseppe Picone                                       
"Das Aschenbrödel", Sergei Prokofiev

 


3. Tag: SO  Literatur & Musik im Einklang F M/ Opernteller

Granada ist - laut Federico García Lorca - eine “Stadt der Muße“ und lädt ein zum Verweilen, Betrachten und Genießen. Überall breiten sich Gärten aus, plätschert Wasser...Der heutige Tag ist zwei großen Figuren der spanischen Kunst des 20. Jahrhundert gewidmet, die hier in Granada intensiv nach der „Seele“ andalusischen Empfindens gesucht haben: Manuel de Falla und Federico García Lorca. Unser musikalisch-literarischer Stadtbummel beginnt beim Wohnhaus des wohl berühmtesten Komponisten der modernen Klassik Spaniens, Manuel de Falla. Dort besuchen wir sein Gedenkmuseum. Im malerischen Altstadtviertel des Albayzín entdecken wir verwinkelte Gassen und erhalten unverhoffte Einblicke in zauberhafte Innenhöfe -  die „Essenz“ und das maurische Erbe der Stadt sind hier noch ebenso gegenwärtig wie in den großen Monumenten. Im nahegelegenen Sacromonte, dem Schicksalsberg der granadinischen Zigeuner sowie Ort lorquianischer Inspirationen – lauschen wir vor den Zigeunerhöhlen der Poesie Federico García Lorcas. Mittagessem in einem bezaubernden Carmen im maurischen Viertel des Albaycin, von wo sie vor einem atemberaubenden Blick auf die Stadt und die Alhambra haben. Genießen Sie ausgewählten Spezialitäten der neuen andalusischen Küche und den herrliche Ausblick, welcher Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Zur Nachmittagszeit Fahrt in die Vega de Granada, der fruchtbaren Talsohle von Granada. Federico García Lorca, als der berühmteste literarische Sohn der Stadt, ist heute vor allem für seine Theaterwerke bekannt, aber auch für kleinere Liedkompositionen. Wir besuchen sein ethnologisch-literarisches Museum in der Vega von Granada, unter anderem sind hier das Haus seiner Romanfigur Bernarda Alba zu sehen, sein Geburtshaus und das Landhaus seiner Eltern.

Festspiel-Aperitif gegen 21.00 Uhr
Vor dem Besuch der Internationalen Musik- und Tanzfestspiele in der Alhambra und den Generalife-Gärten stärken Sie sich bei einem Aperitif mit Tapas-Variationen

Inkludiert: Gegen 22.30 Uhr Konzertveranstaltung im Palast Carlos V.
The Orchestra of the Age of Enlightenment unter William Christie                                                           
"Bach goes to Paris"

 


4. Tag: MO Ausflug Córdoba FM

Fahrt durch weite, typisch andalusische Landschaften nach Córdoba, wo das maurische Spanien seine geistige, kulturelle und wirtschaftliche Blüte erlebte. Noch lange sollte das hier Erreichte weit über die Grenzen Andalusiens ausstrahlen. Geführte Altstadtbesichtigung; bedeutendstes Baudenkmal der Stadt ist die Mezquita mit ihrem faszinierenden Säulenwald, die ehemalige Hauptmoschee und heutige christliche Kathedrale. Auch der von herrlichen Gärten umgebene Alcázar stammt zum Teil noch aus maurischer Zeit. Nach einem Bummel durch die alten Gassen des Barrio Judío Rückfahrt nach Granada durch weite endlos erscheinende Olivenhaine. Stopp bei einer traditionellen Olivenpresse, wo wir das Lebenselexir der Andalusier näher kennenlernen. Anschließend thematisches Tapas-Essen: Zahlreiche Köstlichkeiten werden mit Olivenöl zubereitet, von der Vorspeise bis zur Nachspeise. Wir spazieren zudem durch Olivenhaine mit teilweise über 1.000 Jahre alten Olivenbäumen. Abends Rückkehr nach Granada.

 

Fakultativ: Gegen 22.30 Uhr Konzertveranstaltung: Theater Generalife-Gärten
Ballett - Teatro San Carlo aus Neapel unter der Leitung von Guiseppe Picone
"Soiree Roland Petif & Pink Floyd"

 


5. Tag: DI Heimreise F

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Malaga und Rückflug.