Garantierte Durchführung der Termine -02 bis -05

Grosse Island-Rundreise

Reykjavik - Snaefellsnes - Westfjorde - Kjölur - Vik - Skaftafell - Egilsstadir - Myvatn - Akureyri - Sprengisandur - Landmannalaugar
17-Tage-Tour ab
5.860 €

Ihr Berater für diese Reise:

Ariana Seifried

+49 (0)6174/2902-27

Umfassend
Tourcode: 803207

Reiseverlauf

Reykjavik - Snaefellsnes - Westfjorde - Kjölur - Vik - Skaftafell - Egilsstadir - Myvatn - Akureyri - Sprengisandur - Landmannalaugar

17-Tage-Tour

1. Tag: DI Anreise - Reykjavik

Flug mit ICELANDAIR ab Frankfurt, Hamburg oder München nach Keflavik. Transfer nach Reykjavik, der sympathischen und zugleich nördlichsten Hauptstadt Europas. Am Abend Zeit zur freien Verfügung.


2. Tag: MI Thingvellir - Reykholt FA

Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung und Start unsere Rundreise im Nationalpark Thingvellir, der nicht nur geologisch von großem Interesse ist. Hier wurde das isländische Parlament, das Althing, 930 n. Chr. gegründet. Von der Kaldidalur-Hochlandpiste aus hat man einen schönen Blick auf den Gletscher Langjökull. In der Husafell-Region Besuch der Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Weiter bis Reykholt, dem ehemaligen Wohnort des Snorri Sturlusson, einem bedeutenden Literaten des Mittelalters („Snorra Edda“ und „Heimskringla“). Tagesdistanz ca. 235 km.


3. Tag: DO Halbinsel Snaefellsnes FA

Umrundung der Snaefellsnes-Halbinsel, einem erloschenen Vulkangebiet und Schauplatz vieler Island-Sagen. Sie wird von einer mächtigen Eiskappe, dem Snaefellsjökull, überragt - für Jules Verne befand sich hier der Eingang zum Mittelpunkt der Erde. An der südlichen Küste mit seinen Fischerdörfern Hellnar und Arnarstapi erwarten uns bizarre Felsformationen und markante Vogelklippen. Tagesdistanz ca. 200 km.


4. Tag: FR Westfjorde FA

Mit der Fähre fahren wir von Stykkisholmur durch die Breidafjördur-Bucht, einem Gewirr unzähliger kleiner Inseln, zur Halbinsel der Westfjorde. Von hier gelangen wir zum westlichsten Punkt Europas, der Felsenklippe Látrabjarg, eine der bedeutendsten Seevogelbrutstätten der Welt. Während der Sommermonate ist dies der Nistplatz für Basstölpel, Alke, Kormorane und Papageientaucher. Tagesdistanz ca. 250 km.


5. Tag: SA Isafjördur FA

Vormittags Fahrt zum Wasserfall Dynjandi am Arnafjördur, der donnernd über zahlreiche Kaskaden in die Tiefe stürzt. Besuch des alten Fischerdorfes Bolungarvík und des Maritimmuseums in Osvör. Am späten Nachmittag erreichen wir unser heutiges Tagesziel, Isafjördur, das Zentrum der Westfjorde. Tagesdistanz ca. 200 km.


6. Tag: SO Isafjördur - Hrutafjördur FA

Kennzeichnend für den Nordwesten Islands ist die herrliche Fjordlandschaft. Immer wieder windet sich die Straße über Gebirgspässe, kein Fjord gleicht dem anderen, nicht selten lassen sich Seehunde blicken.  Fahrt über die Küstenstraße in den Hrutafjord zu unserer nächsten Unterkunft. Tagesdistanz ca. 350 km.


7. Tag: MO Skagafjördur FA

Fahrt in die Hochburg der isländischen Pferdezucht Skagafjördur. Hier wird uns das reinrassige Islandpferd bei einer Pferdevorführung vorgestellt. Anschließend Besuch eines Heimatmuseums, welches das Leben der Isländer in vergangenen Zeiten veranschaulicht. Tagesdistanz ca. 200 km.


8. Tag: DI Hochlandroute Kjölur FMA

Beim Tal Blöndudalur zweigen wir ab auf die karge Hochlandpiste Kjölur. Unterwegs Bademöglichkeit im Thermalgebiet Hveravellir. Im Süden erleben wir den "Goldenen Wasserfall" Gullfoss, der sich über mehrere Kaskaden erstreckt. Unweit davon befinden sich die Springquellen Geysir und Strokkur, die wir besichtigen. Übernachtung in Südisland. Tagesdistanz ca. 290 km.


9. Tag: MI Südisland - Myrdalssandur FA

Vor uns liegt die kontrastreiche Südküste. Zunächst Fahrt zu einem der größten Wasserfälle Islands, der unter Naturschutz stehende Skógafoss (60m). Vorab halten wir am Wasserfall Seljalandsfoss. Unter dem 300m dicken Eispanzer des Myrdalsjökull schlummert der noch aktive Vulkan Katla. Auf dem Weg zu unserer heutigen Unterkunft passieren wir das Lavafeld Eldhraun. Am Kap Dyrholaey begeistert uns das Felsentor und bei Vik die Basaltfelsen Reynisdrangar. Tagesdistanz ca. 270 km.


10. Tag: DO Skaftafell - Vatnajökull - Höfn FA

Der heutige Tag ist dem zwischen großen Gletscherzungen gelegenen Nationalpark Skaftafell gewidmet, der zu schönen Spaziergängen und kleinen Wanderungen einlädt. Am Fuße des mächtigen Vatnajökull
unternehmen wir eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón mit schwimmenden Eisbergen. Tagesdistanz ca. 220 km.


11. Tag: FR Ostküste - Egilsstadir FA

Weiterfahrt auf der schmalen Ringstraße entlang hoher Tuffberge nach Breiddalsvik. Hier erleben wir die einsamen Ostfjorde mit steilen Felsküsten und verträumten Fischerdörfern. Übernachtung in der Umgebung der malerisch gelegenen Stadt Egilsstadir, der Hauptstadt der Ostregion. Tagesdistanz ca. 200 km.


12. Tag: SA Askja Caldera - Viti FMA

Über eine wüstenähnliche Hochebene fahren wir in den Norden. Auf der Fahrt ins Landesinnere in das Gebiet des Tafelbergs Herdubreid gelangen wir über die atemberaubende Hochlandpiste nach Askja, der größten Caldera des Landes mit dem kleinen warmen Kratersee Viti. Evtl. Zeit für ein entspannendes Bad (ca. 1,5 Std. Wanderung). Übernachtung im Myvatn-Gebiet. Tagesdistanz ca. 380 km.


13. Tag: SO Dettifoss - Myvatn FA

Der wasserreiche Dettifoss Wasserfall ist einer der mächtigsten des Landes und zieht uns in seinen Bann. Über eine Breite von etwa 100m ergießen sich hier die grau-braunen Wassermassen über 45m in die Tiefe. Zurück geht es durch die vulkanaktive Myvatn Region, mit Stopp bei den Pseudokratern von Skutustadir und Dimmuborgir. Weiter über den Götterwasserfall Godafoss erreichen wir den Eyjaford und statten auch der Hauptstadt des Nordens, Akureyri einen kurzen Besuch ab. Tagesdistanz ca. 270 km.


14. Tag: MO Sprengisandur FMA

Ein anstrengender Tag durchs Hochland steht bevor. Die Sprengisandur-Hochlandpiste erreichen wir durch das Tal Bardardalur und fahren in den Süden. Wir begegnen schwarzer Lava- und Aschewüste, gesäumt von den Gletschern Hofs- und Vatnajökull - Islands größte Einöde. Lieder und Volkssagen berichten von der unheimlichen Atmosphäre, von Trollen und Elfen, die auch heute noch ihr Unwesen treiben sollen. Übernachtung am Ende der Hochlandroute. Tagesdistanz ca. 260 km.


15. Tag: DI Landmannalaugar-Gebirge FM

Krönender Abschluss unserer Reise bildet ein Abstecher in das farbenprächtige Landmannalaugar-Gebirge. Der Weg zurück nach Reykjavik führt uns über die Hochebene Hellisheidi mit Blick auf das Geothermalgebiet am Berg Hengill. In Reykjavik kurze Stadtrundfahrt zur Orientierung. Die Reiseleitung verabschiedet sich. Der Abend steht uns zur freien Verfügung in der isländischen Hauptstadt (2 Nächte). Tagesdistanz ca. 240 km.


16. Tag: MI Reykjavik F

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Gelegenheit zur Teilnahme an verschiedenen Ausflügen, z.B. Fahrt zur einzigartigen Blauen Lagune und Bad im mineralhaltigen Freiluftbad (Preis auf Anfrage) oder eine Walbeobachtungstour (ab/bis Hafen für ca. € 86,- pro Person).


17. Tag: DO Rückflug F

Transfer zum Flughafen und Rückflug.