FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

Geographie Armeniens

Die Republik Armenien grenzt im Norden an Georgien, im Osten an Aserbaidschan, im Südosten an den Iran und im Südwesten an die Türkei. Verwaltungsstruktur: 11 Marser
(Bezirke), wobei die Hauptstadt Yerevan (Eriwan) den Status eines Mars hat.

Klima in Armenien

Bedingt durch die unterschiedlichen geografischen Gegebenheiten herrscht unterschiedliches Lokalklima. In den Tälern und im Gebirgsvorland, dazu zählt auch Eriwan, herrscht trockenes Kontinentalklima. In dieser Gegend sind die Sommer mit Temperaturen bis 40°C heiß. Im Nordwesten des Landes ist mit winterlichen Tiefstwerten von -40°C zu rechnen. Das ganze Jahr über fällt nur wenig Niederschlag. Beste Reisezeit: April bis Juni und September bis Oktober.

Kleidung

Für die Sommermonate sollte man leichte, gut waschbare Sommerkleidung dabeihaben. Da die Bevölkerung Armeniens eher konservativ ist, sollte man auch im Sommer eher dezente Sommerkleidung wählen. Ansonsten ist Übergangskleidung und für die Winterzeit (speziell auch im Nordwesten) warme Kleidung erforderlich.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +3 Stunden (da auch in Armenien Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied immer erhalten).

Stromversorgung

Netzspannung210/220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Die Mitnahme eines Adapters empfiehlt sich.
Teilweise kann es in Armenien zu erheblichen Spannungsschwankungen kommen(Vorsicht bei empfindlichen Geräten). Mit Stromausfällen muss immer wieder gerechnet werden.

Einreise/Pass/Visum

Für deutsche Staatsbürger wird kein Visum für Armenien benötigt. Andere Staatsbürger erkundigen sich bitte beim Konsulat. Der Reisepass muss noch mindestens 5 Monate nach Reiseende gültig sein.