FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

Geographie Mexiko

Mexiko, das südlichste Land Nordamerikas, grenzt im Norden an die USA, im Nordwesten an den Golf von Kalifornien, im Westen an den Pazifik, im Süden an Guatemala und Belize sowie im Osten an den Golf von Mexiko und das Karibische Meer. Im Süden nimmt Mexiko die Hälfte der mittelamerikanischen Landbrücke ein. Die landschaftliche Vielfalt Mexikos reicht von Feuchtgebieten bis hin zu Wüsten und von dschungelbedeckten Ebenen bis hin zu alpiner Vegetation. Ein Großteil des Landes besteht aus einem 1000-2500 m hohen Hochland, das gegen den Pazifik und den Atlantik durch die Bergketten der Sierra Madre Occidental bzw. der sierra madre oriental begrenzt wird. Der nördliche Teil des Plateaus, der 40 % der Gesamtflächte Mexikos ausmacht, ist unfruchtbar und nur dünn besiedelt. Im Süden des Hochlandes verläuft eine vulkanische Bergkette, die sich von der sierra volcanica im Westen durch das Tal von Mexiko nach Veracruz an der Ostküste erstreckt. Mächtige Berge erheben sich hier, von denen einige, wie der 5700 m hohe pico de orizaba und der popocatepetl, noch tätige Vulkane sind. Hier im Herzen Mexikos leben 50 % der Bevölkerung. Weiter südlich auf den Hängen und Ebenen der dünnbesiedelten Landenge bei tehuantepec wird Ackerbau betrieben. Der Osten und die Yukatan-Halbinsel sind flach; 75 % der jährlichen Niederschläge fallen in diesem Gebiet. Die höchsten landwirtschaftlichen Erträge werden im Nordwesten Mexikos erzielt. Erdöl wird an der Golfküste gefördert, wo man auch Schwefel gewinnt. An der Nordwestküste, gegenüber der Halbinsel baja california, an der Südwestküste von bahia de campeche sowie auf der Yukatan-Halbinsel gibt es viele Lagunen und Feuchtwassergebiete.

Klima in Mexiko

Heiße Zone (tropisch, feucht): unterhalb 800 m, vorwiegend südlicher Landesteil und Yucatán, Durchschnittstemperaturen über 25°C. Das Klima ist in einer Höhe von 1500m am angenehmsten. Kalte Zone: oberhalb 2000 m, Durchschnittstemperatur etwa 15°C. Die heißesten Monate sind April-Juni. Trockenzeit: Oktober bis Mai Regenzeit: Juni bis September (es regnet manchmal  heftig, jedoch selten für längere Zeit).

Kleidung

Je nach Jahreszeit, Klimazone und Höhenlage unterschiedliche Kleidung. Oktober bis Anfang März (Trockenzeit) : wärmere Kleidung; Mitte März bis Mai: Sommerkleidung; Juni bis September (Regenzeit): Sommer- und Übergangskleidung sowie Regenschutz. In den höher gelegenen Orten, insbesondere Mexiko City, sind während des ganzen Jahres wegen der starken Temperaturschwankungen immer auch Wollsachen mitzuführen. Am Abend sollte man in besseren Hotels und Restaurants auf allzu saloppe Kleidung verzichten.

Zeitunterschied

Der östliche Teil einschl. Mexiko City = MEZ minus 7 Stunden, im Gebiet Sinoloa, Sonora, Mazatlán, Baja California Sur minus 8 Stunden (während der europäischen Sommerzeit minus 8 Stunden bzw. minus 9 Stunden). Das Gebiet Baja California Norte (Tijuana) = MEZ minus 9 Stunden; dieses Gebiet hat vom ersten Sonntag im April bis zum letzten Sonntag im Oktober Sommerzeit, daher keine Änderung des Zeitunterschiedes während der europäischen Sommerzeit.

Stromversorgung

110 Volt Wechselstrom, 60Hz. Flachstecker (wie in den USA üblich); Adapter erforderlich.

Einreise/Pass/Visum

Für die Einreise nach Mexiko bis 90 Tage Aufenthaltsdauer ist für Deutsche Staatsangehörige ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepaß erforderlich. Diese Regelung gilt ebenso für die zu unserem Kundenkreis gehörenden Angehörigen der Staaten: Belgien, Luxemburg, Niederlande, Österreich und Schweiz. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Pass in einem guten Zustand sein muss. Beschädigte Reisedokumente (z.B. ausgefranster Außeneinband, gelockerte Bindung der Seiten) können zur Einreiseverweigerung führen. Zusätzlich benötigt wird eine Touristenkarte, die über die Fluggesellschaft verteilt wird, mit der Sie nach Mexiko einreisen. Bitte füllen Sie die Karte sorgfältig aus und bewahren Sie den durch die Grenzbeamten meist lose in den Paß gelegten Abschnitt gut auf; er ist bei Ausreise unbedingt wieder vorzulegen!