FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste
Frosch_Banner

EINREISEBESTIMMUNGEN NACH DEUTSCHLAND

einreisebestimmungen_Deutschlland02-22

In guten Händen

Liebe Reisefreunde, liebe Kunden, liebe Partner,

die in den letzten Monaten vorherrschende Omikron-Infektionswelle in Deutschland hat ihren Höhepunkt Mitte Februar überschritten und so sinken die Inzidenzwerte nun fast wieder täglich. In vielen europäischen und außereuropäischen Ländern ist die Entwicklung ähnlich und dementsprechend reduziert sich die Anzahl an Ländern, die vom RKI als „Hochrisikogebiet“ klassifiziert sind, erfreulicherweise wieder deutlich. Diese Entwicklung trägt dazu bei, dass das Buchungsgeschäft für Rund- und Erlebnisreisen sich wieder erholt. Mit dem beginnenden Frühjahr werden wieder zahlreiche IKARUS-Reisegäste die herrlichsten Reiseziele unserer Erde wieder sorgenfrei und komplikationslos bereisen.

Unser aktuelles Reiseprogramm bietet eine Fülle an Reisen, die Sie u.a. hier einsehen können. Selbstverständlich sorgen wir bei diesen Reisen dafür, dass alle erforderlichen Hygienemaßnahmen, gesetzlichen Bestimmungen und offiziellen Empfehlungen berücksichtigt werden.

An dieser Stelle sei allen IKARUS-Gästen für ihr größtenteils verständnisvolles Entgegenkommen, für viel Geduld und für die Bereitschaft, eine gebuchte Reise auf einen späteren Termin umzubuchen oder einen Reisegutschein entgegenzunehmen, sehr herzlich gedankt. Auch unsere zahlreichen Reisebüropartner haben in dieser Zeit eine tolle Arbeit geleistet.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen, liebe Reisekunden und Partner, ab sofort wieder mit Rat und Tat bei Ihrer Reiseplanung zur Verfügung stehen dürfen. Die Welt freut sich auf Sie!

Bitte bleiben Sie uns gewogen und vor allem gesund und zuversichtlich.

Herzliche Grüße aus dem Taunus,

Ihr Nicolas Kitzki und das Team von IKARUS TOURS

 

REISEN AKTUELL

IKARUS TOURS führt keine Reisen in Länder und Regionen, für die derzeit eine politische Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt, durch. Bei einer COVID-19-bedingten Reisewarnung werden wir, abhängig von der Situation im Reiseziel und in Absprache mit unseren Partnern vor Ort, im Einzelfall über eine Durchführung entscheiden. In jedem Fall dürfen Sie sich bei Ihrer Reise in guten Händen wissen, denn die Sicherheit unserer Kunden hat für uns allerhöchste Priorität.

Königstein, den 23.05.2022:

Seit 03.03.2022 gelten mit Inkrafttreten der „Dritten Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung“ zunächst keine Staaten/Regionen mehr als Hochrisikogebiete.

Die Einstufung als Hochrisikogebiet soll zukünftig solchen Gebieten vorbehalten werden, in denen eine besonders hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung einer Variante des Coronavirus SARS-CoV-2 mit im Vergleich zur Omikron-Variante höherer Virulenz (insbesondere krankmachenden Eigenschaften) besteht. Die Einstufung von Risikogebieten kann sich aber weiterhin kurzfristig ändern. Bitte überprüfen Sie unmittelbar vor Abreise, ob die Länder, in denen Sie sich in den letzten 10 Tage vor der Einreise nach Deutschland aufgehalten haben, als Risikogebiete eingestuft sind.

Bei Personen, zwischen sechs und zwölf Jahren, endet die Absonderung fünf Tage nach der Einreise oder mit Übermittlung des Testnachweises. Für Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, entfällt nunmehr die Absonderungspflicht.

Alle Reiserückkehrenden müssen einen der folgenden Nachweise bereits bei der Einreise nach Deutschland vorlegen können:

  • einen aktuellen Corona-Test* (PCR oder Antigen) oder
  • einen Nachweis einer vollständigen Impfung oder
  • einen Genesenen-Nachweis.

*Der Testnachweis darf in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in Papierform oder digital vorliegen. Ein Antigentest darf maximal 48 Stunden, ein PCR-Test ebenfalls maximal 48 Stunden alt sein. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Diese Regeln gelten für Einreisen aus allen Ländern.

Für die Einreise nach Deutschland gilt die vollständige Impfung derzeit für neun Monate. Personen, die geboostert sind, können aktuell zeitlich unbegrenzt einreisen.

 

Flugreisende: Impfung, Genesung oder Test:

Wer mit dem Flugzeug aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehrt, muss bereits beim Check-in am Abflugort einen der folgenden Nachweise vorlegen können:

  • einen aktuellen Corona-Test (PCR oder Antigen) oder
  • einen Nachweis einer vollständigen Impfung oder
  • einen Genesenen-Nachweis.

Dies gilt nicht für Kinder unter 12 Jahren. Ohne Nachweis ist kein Mitflug möglich.

 

 

Bei Einstufung als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet gelten zusätzlich folgende Regelungen:

Digitale Einreiseanmeldung für Rückkehrer:

Gesonderte Regeln bei Einreise aus Hochrisiko-Gebieten:

  • einen aktuellen Corona-Test (PCR oder Antigen) oder
  • einen Nachweis einer vollständigen Impfung oder
  • einen Genesenen-Nachweis.
  • Der Test darf frühestens 48 Stunden vor der Einreise erfolgen. Das Ergebnis muss auf Anforderung des Beförderers (z.B. der Fluglinie) bei Abreise, der zuständigen Behörde bei Einreise oder bei polizeilicher Kontrolle vorgelegt werden.
  • Wer bei der Einreise aus einem Hochrisiko-Gebiet nur einen Corona-Test, aber keine vollständige Impfung und auch keinen Genesenen-Nachweis vorlegen kann, muss nach der Einreise umgehend in Quarantäne und sich für einen Zeitraum von 10 Tagen
  • Ein vorzeitiges Beenden der Quarantäne durch einen negativen Test ist frühestens fünf Tage nach der Einreise möglich. Beispiel: Findet die Einreise nach Deutschland am 1. Februar statt, ist das Freitesten ab 7. Februar möglich.
  • Kinder unter 12 Jahren sind von der Test-Pflicht befreit, nicht jedoch von der Quarantäne-Pflicht: Für sie endet die Quarantäne automatisch am fünften Tag nach der Einreise. Beispiel: Findet die Einreise nach Deutschland am 1. Februar statt, ist die Quarantäne ab 7. Februar automatisch beendet. Geimpfte Kinder unter 6 Jahren sind bei der Einreise aus Hochrisiko-Gebieten zusätzlich von der Quarantäne-Pflicht befreit.
  • Für Kinder ab 12 Jahren gelten die selben Regeln wie für Erwachsene.

Gesonderte Regeln bei Einreise aus Virusvarianten-Gebieten:

  • Deutsche in Deutschland lebende Ausländer dürfen auch weiterhin aus Virusvarianten-Gebieten einreisen, müssen aber bereits bei Einreise ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen (Probenentnahme darf maximal 48 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgen). Die Testpflicht gilt auch für Genesene und Geimpfte.
  • Für alle anderen Personen gilt ein Beförderungsverbot: Fluggesellschaften sowie Bahn-, Bus- oder Schiffsunternehmen dürfen aus den genannten Gebieten diese Personen nicht mehr nach Deutschland befördern. Ausnahmen gibt es unter anderem für Transitpassagiere und den Warenverkehr.
  • Für Einreisende beträgt die Quarantänezeit nach Aufenthalt in einem Virusvarianten-Gebiet 14 Tage.
  • Ein "Freitesten" nach der Einreise ist nicht möglich.
  • Kinder unter 6 Jahren sind von der Test-Pflicht befreit, nicht jedoch von der Quarantäne-Pflicht.
  • Die Quarantäne-Pflicht gilt auch für Genesene und Geimpfte

Flugreisende benötigen Test beim Check-in:

  • einen aktuellen Corona-Test (PCR oder Antigen) oder
  • einen Nachweis einer vollständigen Impfung oder
  • einen Genesenen-Nachweis.

Hinweise zu Impf- bzw. Genesenenstatus:

Nach welchem Zeitraum gilt die vollständige Impfung:

Quarantäne nach Transit durch ein Risikogebiet?

Im Ausland positiv getestet: Rückkehr mit dem Auto?

Einreiseregelung beim Grenzübertritt nach Deutschland für positiv Getestete:

Sanktionen:

 

Aktuelle Liste der Hochrisiko- und Virusvarianten-Gebiete (Stand: 23.05.2022)

Hochrisiko-Gebiete:

Derzeit gibt es keine Hochrisiko-Gebiete..

Virusvarianten-Gebiete:

Derzeit gibt es keine Virusvarianten-Gebiete.

 

-------------------------------------------------------

Falls Sie eine gebuchte Reise stornieren oder auf einen späteren Reisetermin umbuchen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für die Vorgehensweise in dieser Situation, deren Dynamik weltweit weiterhin sehr hoch ist. Viele Anordnungen der Behörden zu Sperrungen von Grenzen, Einreiseverboten, Quarantäne- und Hygienebestimmungen haben oft nur eine sehr kurze Vorlaufzeit und erfordern von uns eine entsprechend schnelle Anpassung in unseren Reiseprogrammen. Es kann daher durchaus vorkommen, dass sich die Einreise- und Hygienebestimmungen für ein Reiseziel nach Buchung einer Reise dorthin verändern und zum Zeitpunkt des Reiseantritts anders lauten. Bitte beachten Sie dies bei Buchung einer Reise.

Welche Einreisebestimmungen derzeit für zahlreiche Länder in der EU und außerhalb der EU gelten, lesen Sie bitte hier!

Hilfreiche Links

Links zu Einreiseformularen für verschiedene Länder finden Sie hier!

Das Auswärtige Amt - Aktuelle Reisewarnungen: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen

Robert-Koch-Institut - CoVid-19: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Europäische Union: https://reopen.europa.eu/de

Tourismus-Wegweiser innerhalb Deutschlands: https://tourismus-wegweiser.de/