FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

In den zentralasiatischen Ländern Usbekistan, Kirgistan, Kasachstan, Turkmenistan und Tadschikistan lassen uns beeindruckende Paläste und Moscheen in eine Welt aus 1001 Nacht eintauchen.

Jahrhunderte lang war Zentralasien ein zentraler Punkt für den Handel auf der Seidenstraße zwischen China und Europa. Leuchtend unverändert sind bis heute die Bauten und Monumente der verschiedenen historischen Epochen. In Usbekistan glänzt das gloriose Städte-Dreieck Chiwa - Buchara - Samarkand. Dies sind Namen, die exotische Ferne, Geheimnisse und Traumwelten aus 1001 Nacht suggerieren. Auch die Hauptstadt Taschkent besticht mit ihrer Altstadt. Tadschikistan und Kirgistan beeindrucken mit der atemberaubenden Berglandschaft des Pamir-Gebirges. Kasachstan, das größte Binnenland der Erde, erwartet uns mit weiten Wüsten und Steppen und den Bergen des Altai-Gebirges.

Mit Ikarus Tours als Spezialisten für Kleingruppenreisen erleben wir Usbekistan als Einsteigerreise oder in der umfassenden Kombination mit den Ländern Turkmenistan und Tadschikistan. Ein einzigartiges Erlebnis ist auch unsere Gruppenreise entlang des Pamir-Highways durch Tadschikistan – eine Reiseroute abseits der Touristenpfade. Unvergesslich ist auch eine Reise auf den Spuren der Seidenstraße von Usbekistan in den Iran oder eine Rundreise durch die Länder Kasachstan und Kirgistan.

Unsere Empfehlungen

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

7 Reisen gefunden

Sortieren nach:

Usbekistan Rundreisen

Das heutige Usbekistan liegt in einer Region, die erstmals in der Antike für Europa an Bedeutung gewann, namentlich mit dem Heerzug Alexander des Großen im 4. Jhd. v. Chr. Was die Region Zentralasien attraktiv für diesen und spätere Eroberer machte, wie Turkvölker, Mongolen und Russen, waren die Handelswege Karawanen auf der Seidenstraße – und der damit einhergehende Reichtum der Handelsstädte, die sich hier in Zentralasien trafen, die China mit Persien und Indien verbanden und den Orient mit Europa. Neben Liechtenstein ist es der einzige Binnenstaat der Erde, der seinerseits nur von Binnenstaaten umgeben ist. Man muss also mindestens zwei Staatsgrenzen überqueren, um zu einem offenen Meer zu gelangen. Der größte Teil Usbekistan besteht aus trockener Wüstenlandschaft, während der Osten des Landes durch das Tian-Shan-Gebirge geprägt ist.   

Samarkand ist eine der ältesten Städte der Erde und zeugt mit einer prachtvollen Architektur von ihrer langen Geschichte im Zentrum der Seidenstraße. Sie gehört zum Weltkulturerbe. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist der imposante Registan Platz, der von drei beeindruckenden Medresen (Koranschulen) eingerahmt wird. Neben dem Registan Platz besichtigen wir bei einer Stadtrundfahrt in Samarkand die Bibi Khanum Moschee, die Hauptmoschee und das Ulugbek-Observatorium, die alle aus dem 12-15. Jahrhundert stammen. Auch die eindrucksvolle Oasenstadt Chiwa war ein wichtiger Knotenpunkt des Handels zwischen Asien und Europa. Bei einem Rundgang durch die Stadt erkunden wir Bauwerke wie die Muhammad Amin Khan Medrese, Djuma-Moschee, Kunya Ark-Zitadelle oder die Islam Khodja-Minarett mit Medrese. Ein weiterer Höhepunkt ist die uralte Oase Buchara mit der Ark-Festung und der Miri-Arab Medresse, einer der ältesten islamischen Hochschulen. In der Hauptstadt des Landes Taschkent besuchen wir bei einem Spaziergang die orientalische Altstadt mit dem Basar, eine Bibliothek mit einem Koran aus dem 7. Jahrhundert oder den modernen Teil der Stadt mit dem Unabhängigkeits-Denkmal. Auch der usbekische Teil des Fergana-Tal, ein Zentrum der Seiden-Herstellung mit der Stadt Kokand, ist sehenswert.

Tadschikistan Rundreisen

Tadschikistan ist dieärmste der ehemaligen sowjetischen Republiken in Zentralasien. Der Großteil des Landes liegt auf über 3.000 Meter über dem Meeresspiegel im Hochgebirge. Im Osten liegt das Pamir-Hochland, im Norden die Alai-Gebirgskette und im Westen das Fan-Gebirge. Der Pik Ismoil Somoni ist mit 7.495 m der höchste Berg des Landes. In den Gebirgen Tadschikistans entwickelten sich unterschiedliche Traditionen und Völker innerhalb von Jahrtausenden. Bei einer Gruppenreise stellt uns unser Reiseleiter Angehörige der Tadschiken, Wachai, Jagnobi und Pamiri vor. Eine unvergessliche Gastfreundschaft erwartet uns.

Die Hauptstadt Duschanbe, über die auch in den meisten Fällen die Anreise nach Tadschikistan erfolgt. Einen Einblick in die tadschikische Tradition bieten hier der Basar, das Nationalmuseum und die größte Buddhastatue in Zentralasien.

Das eindrucksvolle Hochgebirgsland des Pamir erkunden wir am besten bei einer Gruppenreise mit kleinen oder größeren Wanderungen – entlang des Pamir Highway bieten sich Einblicke in das alltägliche Leben der Einheimischen, die vor allem von Viehzucht leben, und die Vielfalt der Bergwelt. Unterwegs übernachten wir in einfachen landestypischen Gästehäusern und Jurten, wandern über die saftigen Sommerweiden und kahlen Gebirgszüge und besuchen traditionellen Bergdörfer. Höhepunkte in der Bergwelt sind der Karakol-See (auch: Kara Köl), hohe Pässe wie der Kyzyl Art-Pass und der Naziatash-Pass und das fruchtbare Fergana Tal.  Im Westen Tadschikistans befindet sich Pendjikent. Hier können wir die archäologischen Ausgrabungen der früheren antiken Stadt erkunden. Auch die Gegend der sieben Seen in einer malerischen Berglandschaft ist faszinierend.

Kirgistan Rundreisen

Kirgistan (auch als Kirgisistan oder Kirgisien bekannt) ist ein bergiges Land im Hochgebirge des Tianshan-Gebirges und grenzt im Südosten an China, im Norden an Kasachstan, im Südwesten an Tadschikistan und im Nordwesten an Usbekistan. In den tieferen Regionen ist die Landschaft von Steppe geprägt, die ab einer Höhe von ca. 1.500 m über dem Meeresspiegel in Wiesen und Weideland übergeht. Die höheren Berge sind von Gletschern und Schneefeldern bedeckt.

Bischkek ist für die meisten Reisenden der Ort der Ankunft in Kirgistan. Bei einer Stadtbesichtigung in Bischkek besichtigen wir beispielsweise den Alten Platz, Ala-Too-Platz, und den Eichen-Park. Die größte Sehenswürdigkeit des Landes ist die grandiose und herrliche Berglandschaft. Bei einer Rundreise durch Kirgistan verzaubern uns der Issyk Kul See – ein wunderbarer alpiner See und derSon-Kul See an dessen Ufer wir über die saftigen Weiden wandern oder mit Nomaden reiten können. In der Jety Oguz Schlucht und im „Märchen Tal“ erkunden wir faszinierende, fast schon bizarre, Felsformationen. Im kirgisischen Teil des Fergana Tals besuchen wir Osch, eine der ältesten Städte der Seidenstraße. Der Hausberg von Osch gehört als Pilgerstätte zum Weltkulturerbe. Die kulturhistorischen Spuren der Seidenstraße finden wir auch an der Karawanserei Tasch-Rabat aus dem 12. Jahrhundert.

Kasachstan Rundreisen

Kasachstan ist die größte der ehemaligen Sowjetischen Republiken und ist der neuntgrößte Staat der Erde. Ein Großteil des Landes ist Steppenlandschaft, im Norden bewaldet, im Zentrum karger. Bei einer Rundreise probieren wir auch das eines der beliebtesten Gerichte – Mänti, das sind kleine gefüllte Teigtaschen mit unterschiedlichen Füllungen. 

Die moderne Hauptstadt des Landes ist Nur-Sultan (früher Astana). Hier mischen sich moderne und sowjetische Architektur, das Wahrzeichen ist der Bajterek-Turm. Bekannter ist die frühere Hauptstadt Almaty, die auch heute noch die größte Stadt des Landes ist. Die Stadt ist schachbrettartig angelegt und bietet Sehenswürdigkeiten wie den Platz der Unabhängigkeit und mehrere Kathedralen. Ein empfehlenswerter Ausflug ist die Medeo-Schlucht oder zu den Tamgaly Petroglyphen, über 5.000 Felszeichnungen, die zum Welterbe gehören. In Südkasachstan können wir das größte Naturschutzgebiet besuchen, den Altyn Emel, mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Der Altyn Emel Nationalpark besteht zu großen Teilen aus Wüste und Felsgebieten. Auch die „singenden Dünen“, die ein orgelähnliches Geräusch machen und der Charyn-Canyon gehören zu den Höhepunkten der kasachischen Natur. Auch die farbenfrohen weißen, blauen, roten und gelben Felsen der der Ataku und Kakkutau Berge besichtigen wir bei einer Kasachstanreise.

Turkmenistan Rundreisen

Ein großer Teil der Landfläche Turkmenistans wird von der Karakum Wüste bedeckt. Im Westen Grenzt Turkmenistan an das kaspische Meer, andere turkmenische Grenzen sind mit Kasachstan, Usbekistan und Afghanistan. Die Hauptstadt Aschgabat (Ashgabat) ist eine moderne Stadt mit vielen Gebäuden aus weißem Marmor. Ein Ausflug bringt uns zu den archäologischen Ausgrabungen von Anau oder nach Nisa in die frühere Königstadt. Auch die Stadt Merw ist eine faszinierende kulturhistorische Stätte. Merw (auch als Merv bekannt) war eine wichtige Station der Handelsrouten der Karawanen und gehört zum Weltkulturerbe.

Klima

Die zentralasiatischen Länder haben durch ihre geographische Lage ein fast extrem kontinentales Klima (u.a. Wüste, schneebedeckte Berge). Kurze, aber sehr kalte Winter, früher Frühling, lange heiße Sommer und angenehmer Herbst.

Die ideale Reisezeit in Zentralasien ist im Frühling, Frühsommer und Herbst

Kleidung

Für die Sommermonate empfiehlt sich leichte atmungsaktive Sommerkleidung, für die Abende auch Wollsachen (Hinweis: überwiegend muslimische Bevölkerung, daher sehr dezente Sommerkleidung! An religiösen Orten müssen Schultern und Beine bedeckt sein), ansonsten Übergangskleidung. Bitte Sonnenschutz, Sonnenbrille und Sonnenhut nicht vergessen. Beim Betreten eines Gebäudes zieht man die Schuhe aus.

Unsere News

Unser umfassendes Katalog-Reiseprogramm

Von der klassischen Studienreise, über entspanntere Erlebnisreisen bis hin zur abenteuerlichen Expedition; ob in der Gruppe oder ganz privat zu zweit, hier finden Sie garantiert Ihre nächste Traumreise.

Corona-Virus

Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus führt mittlerweile zu erheblichen Reiseeinschränkungen. Wir sind quasi rund um die Uhr in Kontakt mit unseren Zielgebietspartnern und stimmen uns mit diesen über die Vorgehensweise in der Bearbeitung anstehender Reisen ab. Extrem schwierige Zeiten für reiseinteressierte Menschen und für alle Leistungsträger im Tourismus. Dem gesamten Team von IKARUS TOURS verbleibt es nun, mit einer großen Portion Optimismus und jeder Menge Hoffnung ein schnelles Ende dieser globalen Krise herbeizublicken, um dann wieder - wie gewohnt - unseren geschätzten Reisekunden und Vertriebspartnern als zuverlässiger und kompetenter Reisepartner zur Verfügung zu stehen.

Unser Reisemagazin

Zum weltweit größten Eisskulpturenfest

Unsere neue Kombination im unbekannten Nordosten Chinas: vom Eisskulpturenfest in Harbin, dem weltweit größten, bis hin zum am Gelben Meer gelegenen Qingdao, mit seiner deutschen Kolonialvergangenheit und Bierkultur. Tauchen Sie ein in das unvergessliche Wintererlebnis - erzählt von unserem Geschäftsführer Nicolas Kitzki, der die Reise für Sie getestet hat.

Königliches Navarra

Wissen Sie wo Navarra liegt? Nein? Von den Einheimischen auch liebevoll "El pequeño continente" (der kleine Kontinent) genannt, befindet sich das ehemalige Königreich in Spanien und ist eine noch recht unbekannte Region, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Lesen Sie mehr über die grüne Berglandschaft, üppige Wälder, fruchtbare Täler und die einzig echte Wüste Europas in unserem Reiseartikel.