FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

Die Türkei hat alles, was einen Aufenthalt unvergesslich macht. Die kulturelle Attraktionsfülle, Dichte und Hochrangigkeit und der weitgespannte historische Zeitrahmen finden kaum irgendwo in Europa eine Parallele; dazu die immer wieder begeisternde Begegnung mit den Türken in ihrem eigenen Land. Die unterschiedlichen Landschaftspanoramen in der Türkei bieten überquellende Vegetation, felszerklüftete Gebirge, breite Flüsse und eine Meeresküste, welche einen großen Teil des Landes umgibt. Wer die Türkei bereits besucht hat, wird bei unseren Rundreisen in entlegene Dörfer und Gebirgsregionen das Land von einer ganz neuen Seite kennenlernen. Bei unseren Gruppenreisen eröffnet sich die Möglichkeit, die Geschichte und Kultur des Landes intensiv zu erleben. In unserem umfangreichen Programm unserer Türkei Rundreisen findet jeder Reisende eine passende Reise für sich.

Unsere klassische Rundreise durch die Türkei dauert 16 Tage und zeigt alle wichtigen Höhepunkte der Türkei, beginnend in Istanbul bis nach Kappadokien. Wir besichtigen unterwegs Bursa, die eindrucksvolle Ausgrabungsstätte Troja, die antiken Ruinen von Pergamon, die sehenswerte Ruinenstadt Ephesos, die Hafenstadt Priene, die Kalksteinterrassen von Pamukkale, Antalya an der Mittelmeerküste, die Küstenstraße Lykiens, das Kloster der Tanzenden Derwischen in Konya und die faszinierende Felslandschaft in Kappadokien.

Die Rundreise an der Schwarzmeerküste, abseits der Touristengebiete, ist unser Geheimtipp: hier findet man noch typisches türkisches Leben, unberührte Natur und idyllische Küstenorte mit herrlichen Stränden. Die Gruppenreise startet in Trabzon mit dem Sumela Kloster, verläuft weiter entlang der wunderschönen Küste mit Besichtigungen in Ordu, Tokat und Amasya. Weitere Besichtigungen auf der Rundreise sind Samsun, Sinop, Kastamonu, Amasra, Safranbolu. Die Reise endet in Istanbul. 

Unsere Städtereise nach Istanbul zeigt die Sehenswürdigkeiten der Kulturhauptstadt Europas 2010 und die verschiedenen Facetten Istanbuls: u.a. die beeindruckende Hagia Sophia, der belebte Gewürzbasar, die Galatabrücke, eine Bootsfahrt auf der Meerenge, der Piyerloti Hügel mit atemberaubenden Blick auf das Goldene Horn und der einzigartige Topkapi Palast.

Die faszinierende Landschaft der Türkei können Sie auf unserer Wanderreise Kappadokien erleben. Kappadokien ist von allen Seiten von Bergen umgeben, dazwischen liegt eine Landschaft von wundervoller Schönheit, die dem Wanderer und Naturfreund eine Fülle herrlicher Erlebnisse bietet: Bizarre Felsformationen, einzigartige Tufflandschaften mit unterirdischen Städten und zahlreichen Felsenkirchen lassen Gedanken an eine unwirkliche Mondlandschaft entstehen. Wir besichtigen Neveshir im Güllüdere Tal mit faszinierenden Höhlenkirchen, den mächtigen Ilhara Canyon, das Gomeda Tal, das Göreme Tal und Kayseri. Wir sehen einen traditionellen Tanz der Derwische und haben die Möglichkeit, mit einem Heißluftballon über die einzigartige Felslandschaft von Kappadokien zu fliegen. 

Unsere Empfehlungen

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

5 Reisen gefunden

Sortieren nach:

Geographie und Sehenswürdigkeiten der Türkei

Die Türkei liegt mit etwa 3% des Landes in Europa und mit ca. 97% in Kleinasien. Im Norden grenzt die Türkei an das Schwarze Meer und im Süden an das Mittelmeer.  

Istanbul, die auf zwei Kontinenten liegende Stadt war zweimal Hauptstadt der sich am längsten haltenden Imperien der Weltgeschichte und kann auf 2600 Jahre Geschichte zurückblicken. Besichtigungen in der Stadt, die am Goldenen Horn und am Bosporus liegt, sind die Hagia Sophia, eine der großartigsten Kirchenbauten unserer Erde, die Sultan Ahmed Moschee (oder auch Blaue Moschee genannt) mit ihren sechs Minaretten eine der unübersehbaren architektonischen Schwerpunkte Alt Istanbuls, das antike Hippodrom, einer der weltgeschichtlich bedeutendsten Plätze Istanbuls, die Yerebatan Zisterne, welche einem versunkenen Palast gleicht und die Wasserversorgung der Stadt im Byzantinischen Reich sicherstellte, die Galatabrücke, der Taksim Platz, das Künstlerviertel Ortaköy, unter der Bosporusbrücke liegend, die Süleymaniye Moschee, das Gesellenstück des genialen türkischen Moscheen Erbauers Sinan, gilt als künstlerisch vollendetste Moschee Istanbuls und der Topkapi Palasts, der ehemalige Sultanspalasts und heute das bedeutendste Museum Istanbuls.

An der Schwarzmeerküste findet man noch typisches türkisches Leben, unberührte Natur und idyllische Küstenorte mit herrlichen Stränden. Die östliche Region ist von Haselnuss- und Teeplantagen geprägt. Hier liegt auch Trabzon mit einem Besichtigungshöhepunkt, die Hagia Sophia mit ihren Fresken und die Stadtmauer, welche auf die Zeit von Justinian zurückgeht. Nicht weit von Trabzon entfernt liegt das Sumela Kloster, das an einer steilen Felswand zu kleben scheint mit einer freskenverzierten Kapelle. Im Landesinneren findet man u.a. die Stadt Tokat mit der Gök Medrese, der seldschukische Bau von 1725 dient heute als Museum, der „Bilderbuchort“ Amasya mit den Königsgräbern am Hang des Flusses Iris, die Ausgrabung von Tasköprü, dem römischen Pompeipolis und in Kasaba Köy die beeindruckendste Holzmoschee der Türkei und die UNESCO Weltkulturerbe Stadt Safranbolu.

In der Westtürkei finden wir viele archäologische Stätten der Altgriechen. Südlich von Istanbul lieg die ehemalige und erste osmanische Hauptstadt Bursa, umringt von heilenden Schwefelquellen mit der Grünen Moschee und der Großen Moschee, beide im frühosmanischen Stil erbaut. An der Meerenge der Dardanellen gelegen, liegt Troja. Der Trojanische Krieg wurde vom Dichter Homer in Versepen verewigt und motivierte Schliemann, Dörpfeld und zuletzt Korfmann zu Grabungen am Hügel von Hisarlik. Im antiken Pergamon kann man die Akropolis mit den Fundamenten des Zeus Altars bestaunen. Auch besonders eindrucksvoll sind das Theater, das Demeter Heiligtum und das in weißem Marmor wiederaufgerichtete Trajaneum. Ephesos ist die größte Ruinenstadt Kleinasiens, zu ihrer Glanzzeit mit Athen konkurrierend. Unter den ausgegrabenen Resten kann man das große Theater, die Agoras, die Bäder, Tempel und die Celsus Bibliothek sehen.

Südlich grenzt die Türkei an das Mittelmeer. Neben den ganzen Badeorten, kann man die antike Stadt Aspendos mit dem besterhaltenen griechisch römischen Theater besichtigen. In Konya findet man das Mevlana Kloster, das "Kloster der tanzenden Derwischen" mit dem Mausoleum von Dschalal Ad Din Ar Rumi.

Wenn man an Kappadokien denkt, denkt man an die vielen Heißluftballons über der wunderschönen Felslandschaft. Kappadokien liegt im Zentrum der Türkei, in Zentralanatolien. das heutige Kappadokien als Weltwunderwerk der Natur bezeichnet: Bizarre Felsformationen, einzigartige Tufflandschaften mit unterirdischen Städten und zahlreichen Felsenkirchen lassen Gedanken an eine unwirkliche Mondlandschaft entstehen. Viele der einzigartigen Feenkamine, die charakteristischen Pyramiden Kappadokiens, sind als Folge heftiger Eruptionen von heute erloschenen Vulkanen entstanden, wobei sich die Asche in Schichten mit verschiedenen Farben und Formen ablagerte. Die Tuffschichten wurden im Laufe der Zeit ausgewaschen und ließen Wasserrinnen und tiefe Schluchten entstehen. Auch heute findet der Erosionsprozess noch statt. So kann der aufmerksame Wanderer teilweise noch Feenkamine finden, die sich eben erst aus der Tufflandschaft herauszuschälen beginnen. Aber auch die einzigartige Ansammlung altchristlicher Kirchen und Klöster ist eine der höchstgewerteten Attraktionen des Landes. Eigentlich ist Kappadokien heute immer noch eine Art „Geheimtipp“ im Herzen der Türkei.

Klima in der Türkei

Die Türkei hat kein einheitliches Klima. Istanbul hat gemäßigtes Klima, im Sommer kann es wie in Deutschland bis zu 40°C heiß werden. Im Winter wird es jedoch kaum unter 4°C, es ist nasskalt. An der Mittelmeerküste herrscht fast das ganze Jahr über subtropisches Klima, im Sommer wird es um die 30°C, im Winter um die 12 bis 15°C. Im Landesinneren herrscht ein kontinentales Klima. Die Sommer sind heiß, oft bis zu 40°C, die Winter werden kalt, bis zu -28°C.

Kleidung

Außerhalb der Hotels, vor allem in ländlicheren Regionen sollte auf allzu freizügige Kleidung verzichtet werden. Bei Besuchen einer Moschee müssen Frauen ein Kopftuch tragen, die Arme und Beine müssen bedeckt sein. Beim Betreten der Moschee muss am Eingang die Schuhe ausgezogen werden.

Zeitunterschied

In der Türkei ist es eine Stunde später als die mitteleuropäische Zeit. Da auch in der Türkei die europäische Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied erhalten.

Einreise/Pass/Visum

Ein Visum für die Türkei ist bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tage nicht erforderlich. Sie können in die Türkei mit einem Reisepass oder dem Personalausweis einreisen.

Unsere News

Polar-Expeditionen 2021-22

Das neue Expeditions- und Seereisen-Programm POLARE WELTEN 2021-2022 ist seit Ende Juni als Online-Blätterkatalog verfügbar. Freuen Sie sich auf überaus spannende Naturerlebnisse in den atemberaubenden polaren Regionen unserer Erde - sei es als Expedition vom kleinen Schiff aus oder als eine Überland-Reise.

Unsere neuen Produktlinien

Mit der Herausgabe des FERNE WELTEN-Reiseprogramms 2021/22 haben wir unsere Reisen in sogenannte "Produktlinien" kategorisiert. Sämtliche Reisen werden demzufolge einer von vier der nachfolgenden Produktlinien zugeordnet und auf der jeweiligen Katalogseite dargestellt.

Unser Reisemagazin

Zum weltweit größten Eisskulpturenfest

Unsere neue Kombination im unbekannten Nordosten Chinas: vom Eisskulpturenfest in Harbin, dem weltweit größten, bis hin zum am Gelben Meer gelegenen Qingdao, mit seiner deutschen Kolonialvergangenheit und Bierkultur. Tauchen Sie ein in das unvergessliche Wintererlebnis - erzählt von unserem Geschäftsführer Nicolas Kitzki, der die Reise für Sie getestet hat.

Königliches Navarra

Wissen Sie wo Navarra liegt? Nein? Von den Einheimischen auch liebevoll "El pequeño continente" (der kleine Kontinent) genannt, befindet sich das ehemalige Königreich in Spanien und ist eine noch recht unbekannte Region, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Lesen Sie mehr über die grüne Berglandschaft, üppige Wälder, fruchtbare Täler und die einzig echte Wüste Europas in unserem Reiseartikel.