FERNE WELTEN entdecken mit unserer 50-jährigen Erfahrung
Höchste Weiterempfehlungsrate durch Kunden
0 Merkliste

Was macht Peru aus und was macht das Land so einzigartig? Sind es die unvergleichlichen Landschafts-Panoramen oder begeistert Peru mehr noch durch sein kulturhistorisches Erbe?

Wahrscheinlich ist es die Kombination von beidem, die das Land so einzigartig machen. Auf jeder Reise nach Peru erleben wir neue Höhepunkte und bauen eine ganz persönliche Beziehung zu Land und Leuten auf. Peru bietet uns eine überwältigende Vielfalt an Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten.  

Peru ist eines der beeindrucktesten Länder um die vielschichtigen und geheimnisvollen Hochkulturen Südamerikas kennenzulernen. Hier wurden die gewaltigsten Monumente, Stadtanlagen, religiösen Zentren und Herrschaftssysteme errichtet. Das Erbe dieser Vergangenheit, überwältigenden Ruinenstädte und zahlreiche andere Relikte und Zeugnisse führen uns zurück in die Zeit vor der Kolonialisierung und erklären viel von dem was Südamerika heute ist und was es ausmacht. Und dazu eine Landschaft, wie sie vielfältiger nicht sein könnte: Die staubtrockene Küstenwüste mit der gigantischen Hauptstadt Lima im Zentrum und mit den Scharrbildern von Nazca im Süden. Die sich majestätisch auftürmenden Anden mit Cusco und Machu Picchu, mit fruchtbaren Flusstälern und dem Titicaca See zwischen den Kordilleren. Und ganz im Osten, zur brasilianischen Grenze hin, das Amazonas-Tiefland mit schier undurchdringlichem Regenwald und mit fantastischen Nationalparks und Schutzgebieten.

Lernen Sie dieses bezaubernde Land im Westen Lateinamerikas kennen - bei einer ausführlichen Rundreise, als Privatreise oder Gruppenreise, und profitieren Sie von der Jahrzehntelangen Erfahrung vom Spezialisten IKARUS TOURS und seinen Reiseexperten. Mit IKARUS TOURS können Sie Peru auf einer kompakten 10-tägigen oder auf einer ausführlichen 21-tägigen Rundreise kennenlernen. Auch Kombinationsreisen mit anderen Ländern Südamerikas bieten sich an, beispielsweise mit Bolivien, Ecuador und den Galapagos-Inseln oder bei einer Reise zu den Höhepunkten Südamerikas in 6 verschiedenen Ländern

Unsere Empfehlungen

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

14 Reisen gefunden

Sortieren nach:
Angebot merken
Expeditionen
145612

Mythos Amazonien

PERU: Lima - Cusco - Manu-Nationalpark - Boca Manu - Tampopata-Nationalpark - Puerto Maldonado - BOLIVIEN: Cobija - Riberalta - BRASILIEN: Rondonia - Porto Velho - Manaus - Santarem - Belém

Angebot merken
Expeditionen
145624

Allrad-Abenteuer Peru (- Chile - Bolivien)

Lima - Paracas - Ica - Nazca - Abancay - Cusco - Machu Picchu - Titicaca See - Colca Canyon - Arequipa - Tacna - Lauca NP - Salar de Coipasa - Salar de Uyuni - Lagunengebiet - San Pedro de Atacama

Geographie

Peru ist ein gebirgiges Land an der Pazifikküste, südlich des Äquators. Das Land grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien und Bolivien und im Süden an Chile.

Peru gliedert sich in vier Regionen: Costa, Sierra, Montana und Selva.

Die Hauptstadt Lima liegt in der Costa Region. Die Hauptstadt ist für die meisten unserer Rundreisen der Ankunftsort und Ausgangspunkt. Bei einer Stadtbesichtigung in Lima können wir Attraktionen der kolonialen Vergangenheit wie die Kathedrale und das Kloster San Francisco kennenlernen. Die Costa Region besteht aus einem nur schmalen Küstenstreifen, der wüstenhaften Charakter hat und teilweise künstlich bewässert wird. In dieser Gegend finden sich Zuckerrohr- und Baumwollplantagen sowie zahlreiche Erdölfelder. Eine weltberühmte Sehenswürdigkeit dieser Region sind die geheimnisvollen Linienzeichnungen von Nazca.

In der Sierra Region lebt der Großteil der indigenen Bevölkerung. Die Anden erreichen eine Höhe von über 6000m. Im Andenhochland finden wir eines der berühmtesten Kulturdenkmäler Perus – Die Inkaruinen von Machu Piccu. Die Ruinenstadt der Inka gehört zum Weltkulturerbe und ist Zeugnis einer beeindruckenden Hochkultur. Die Stadt Cuzco ist eine der wichtigsten Städte Perus, die ebenfalls über ein reiches Erbe der Inka verfügt. Richtung Süden wird die Bergkette der Anden flacher und bildet eine Hochebene. Hier finden wie auch den Titicacasee, dessen Fläche zwischen Peru und Bolivien geteilt ist.

Die Selva-Region, der Amazonas-Dschungel im östlichen Teil des Landes, verfügt über bedeutende Bodenschätze.

Die Montana-Region liegt zwischen den Anden und dem Dschungel im Osten Perus. Das fruchtbare subtropische Gebiet ist bisher kaum erschlossen.

 

Klima

Das Klima von Peru wird vom kalten Humboldtstrom beeinflusst, der an der peruanischen Küste vorbeifließt und die vom Pazifik kommenden Winde abkühlt. Es ist je nach Region unterschiedlich. Der Winter dauert von Mai bis September. Der Sommer an der Küste und um Lima dauert von Oktober bis April, im Dschungel und in den Bergen ist dies die Regenzeit. Von Mai bis September ist es in den Bergen klar, in den Küstengebieten dagegen oft neblig.

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Peru beträgt - 6 Std; während der Sommerzeit - 7 Std.

Reisepass/Visum

Reisepass: Für die Einreise nach Peru ist ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.

Visum: Für die Bürger der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz, Österreichs und anderer EU-Länder ist zur Einreise nach Peru kein Visum erforderlich. Für Bürger anderer Nationalitäten (auch innerhalb Europas) gelten möglicherweise abweichende Einreisebestimmungen. Sie erhalten die für Sie gültigen Bestimmungen ggf. jederzeit auf Nachfrage.

Essen und Trinken

Die scharf gewürzte peruanische Küche ist sehr schmackhaft. Beim Würzen wird besonders großzügig mit Aji und Ajo (Pfeffer und Knoblauch) umgegangen. Die Gemüseauswahl ist erstaunlich, es gibt sogar über 220 verschiedene Kartoffelarten. Tropische Früchte aller Art sowie Avocados sind reichlich vorhanden. Ceviche (in Zitronensaft marinierter roher Fisch, der mit Maiskolben, Kartoffeln und Zwiebeln gegessen wird) ist wegen der Cholera-Gefahr für Reisende mit Vorsicht zu genießen.

Escabeche ist eine Vorspeise aus gekochtem Fisch, die kalt gegessen und mit Pfefferschoten und Zwiebeln garniert wird. Corvina ist ein Seefisch, der verschiedenartig zubereitet wird. Chupe de Camarones ist ein Eintopf aus Krabben, Milch, Eiern, Kartoffeln und Pfefferschoten. Weitere Spezialitäten sind Sopa Criolla (stark gewürzte Suppe mit Rindfleisch und Nudeln), Aji de Gallina (Hühnerfleisch in pikanter Sahnesoße), gegrillte Anticuchos (südamerikanischer Kebab) und Lomo Saltado (Rindfleischstücke mit Zwiebeln und Paprikaschoten, gedünstet und mit Bratkartoffeln und Reis angerichtet). Reis und Kartoffeln sind Beilagen für fast alle Gerichte. Traditionelle Süßpeisen sind: Arroz con Leche (Milchreis), Mazamorra Morada (reichhaltiger, fruchtiger lilafarbener Pudding), Suspiro und Manjar Blanco (beide aus gesüßter Kondensmilch) und Picarones (Salzgebäck mit Honig).

Nationalgetränk ist der Pisco (Traubenschnaps), vorzugsweise als „Pisco Sour" mit Limonen und geschlagenem Eiweiß genossen. Weitere auf Picso basierende Getränke sind Algar-Robina (Pisco und Johannisbrotsirup), Chilcano (Pisco und Ingwerbier) und Capitán (Pisco und Wermut). Chicha de Jora (fermentiert) und Chicha Morada (alkoholfrei) sind Getränke, die schon bei den Inkas beliebt waren.

Unsere News

Kein Einzelzimmer-Zuschlag bei Island-Reisen

Einzelreisende aufgepasst: Noch bis 28.6. buchen und bei zahlreichen Island-Rundreisen im kommenden Sommer keinen Einzelzimmer-Zuschlag bezahlen.

Keine Anzahlung für Reisen

Profitieren Sie vom Aussetzen der Anzahlung für alle Neubuchungen im April 2021.

Unser Reisemagazin

Marokko Online-Magazin KASBAH

Unsere neues Marokko-Online-Magazin KASBAH begeistert mit spannenden Reportagen und Bildstrecken über das fantastische Reiseziel im Norden Afrikas. Werfen Sie einen Blick in das neue Heft und lassen Sie sich überraschen!

Zum weltweit größten Eisskulpturenfest

Unsere neue Kombination im unbekannten Nordosten Chinas: vom Eisskulpturenfest in Harbin, dem weltweit größten, bis hin zum am Gelben Meer gelegenen Qingdao, mit seiner deutschen Kolonialvergangenheit und Bierkultur. Tauchen Sie ein in das unvergessliche Wintererlebnis - erzählt von unserem Geschäftsführer Nicolas Kitzki, der die Reise für Sie getestet hat.